Babykurse
 
Hier kommen Eltern und Babys in Bewegung

So kommen Babys in Bewegung
Thinkstock
Inhalt: 
Alle Kurse im ÜberblickWie viele Babykurse besuchen Sie?PEKIP (Prager-Eltern-Kind-Programm)Babymassage - Liebevolle Berührung, die die Seele stärktBabyschwimmen - Angstfrei und schwerelos im WasserBaby-Yoga - Entspannung für Mutter und KindKrabbelgruppe - gemeinsam neue Freunde findenBabysingen/Musikgarten - Mit Musik geht alles besser

Babysingen/Musikgarten - Mit Musik geht alles besser

Singen und Musizieren fördert die Entwicklung des Gehirns, die immer wiederkehrenden Melodien geben Geborgenheit und Halt. Bei den Musikkursen für Babys bewegen sich Eltern und Kinder gemeinsam zur Musik, es wird gesungen und Fingerspiele gemacht. Musik regt beide Hirnhälften an und ist deshalb so wichtig für die kindliche Entwicklung.
Musik sorgt nachweislich dafür, dass Kinder ausgeglichener sind, sich besser konzentrieren können und gesundheitlich und emotional stabiler sind. Musikkurse für Babys werden von Musikschulen, Musikpädagogen, Volkshochschulen und Familienbildungsstätten angeboten.
Für welches Alter?
Je nach Anbieter gibt es die Kurse auch schon für Säuglinge.
Was ist das Besondere an dem Kurs?
Klein und Groß erfahren die magische Kraft der Musik.
Singen zu Hause?
Singen und Fingerspiele ausprobieren können Sie natürlich auch zu Hause. Und auch wenn Sie beim Singen nicht jede Note treffen: Ihre Stimme liebt Ihr Baby mehr als jede noch so schöne Kinderlieder-CD! Ein Gute-Nacht-Lied ist schon für kleine Babys ein schönes Ritual, das sie sanft in den Schlaf begleitet.
Weitere Infos:
Zum Musikgarten-Konzept: www.ifem.info
Singen macht glücklich

Die schönsten Liederbücher für Kinder

Weiterlesen
1 .. 3 .. 567