VG-Wort Pixel

Gewicht des Babys Gewichtszunahme beim Baby

Gewicht Baby: Baby liegt auf der Waage
© Africa Studio / Shutterstock
Das Gewicht des Babys fällt sehr unterschiedlich aus und auch die Gewichtszunahme ist individuell. In unserer Gewichtstabelle erfahrt ihr, welche Werte normal sind und wir beantworten häufige Fragen zum Baby-Gewicht.

Artikelinhalt

Normalgewicht Baby

Das Gewicht des Babys wird immer ins Verhältnis zu seiner Körpergröße gesetzt: Ein Geburtsgewicht zwischen 2.800 und 4.200 Gramm und eine Größe zwischen 48 und 56 Zentimetern gilt als normal. Das Durchschnittsgewicht liegt bei 3.300 bis 3.500 Gramm, die Durchschnittsgröße beträgt 50 bis 52 Zentimeter.

Faktoren für das Baby-Gewicht

Ungefähr bis zur 20. Schwangerschaftswoche wachsen alle Föten etwa gleich schnell und wiegen gleich viel, danach entwickeln sich individuelle Größen- und Gewichtsunterschiede. Die Gewichtszunahme vom Baby hängt von verschiedenen Faktoren ab und wird unter anderem beeinflusst durch:

  • das Geschlecht des Babys (Jungen sind in der Regel schwerer als Mädchen)
  • die genetische Veranlagung (kleine Eltern haben eher kleinere Babys und andersrum)
  • die Ernährung in der Schwangerschaft und die Ernährung in der Stillzeit der Mutter
  • hoher Blutdruck bei der Mutter sowie Rauchen oder Alkoholkonsum während der Schwangerschaft führen häufig zu einem niedrigeren Geburtsgewicht
  • Diabetes bei der Mutter kann ein erhöhtes Gewicht des Babys zur Folge haben
  • das erste Kind ist oft kleiner als seine nachfolgenden Geschwister

Gewichtstabelle Baby

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt in ihren „Child Growth Standards“ Durchschnittswerte für Babys an, die ihr in dieser Gewichtstabelle ablesen könnt:

Alter

Jungen

Mädchen

1. Monat

4.500 Gramm

4.200 Gramm

2. Monat

5.600 Gramm

5.100 Gramm

3. Monat

6.400 Gramm

5.800 Gramm

4. Monat

7.000 Gramm

6.400 Gramm

5. Monat

7.500 Gramm

6.900 Gramm

6. Monat

7.900 Gramm

7.300 Gramm

7. Monat

8.300 Gramm

7.600 Gramm

8. Monat

8.600 Gramm

7.900 Gramm

9. Monat

8.900 Gramm

8.200 Gramm

10. Monat

9.200 Gramm

8.500 Gramm

11. Monat

9.400 Gramm

8.700 Gramm

12. Monat

9.600 Gramm

8.900 Gramm

Gewichtszunahme pro Woche

Ihr müsst euch keine Sorgen machen, wenn das Gewicht eures Babys von der Gewichtstabelle abweicht, denn jedes Kind ist einzigartig. Eine wichtigere Metrik ist die Gewichtszunahme pro Woche: In den ersten Tagen nach der Geburt ist es ganz normal, dass das Baby etwas Gewicht verliert. Spätestens nach zwei Wochen haben die meisten Babys ihr Geburtsgewicht aber wieder erreicht. Bis zum sechsten Monat nehmen Babys etwa 140 bis 200 Gramm pro Woche zu, bis zum zwölften Lebensmonat sind es circa 85 bis 140 Gramm pro Woche. Als Faustregel gilt: Das Geburtsgewicht verdoppelt sich innerhalb von fünf Monaten und verdreifacht sich bis zum ersten Geburtstag.

Wann und wie sollte ich mein Kind wiegen? (22792)

Gewichtskurve beim Baby

Mithilfe der Perzentilenkurve kann bei den U-Untersuchungen festgestellt werden, wie sich die Gewichtszunahme des Babys im Vergleich zu anderen Babys entwickelt. Perzentilenkurven zeigen die Streuung der statistischen Verteilung an: Die 50er Perzentile stellt den Durchschnittswert dar, 60er Perzentile bedeutet beispielsweise, dass 60 % der Kinder in diesem Alter einen niedrigeren Wert und 40 % einen höheren Wert aufweisen. Jedoch liegen alle Werte bis zu den Randkurven der 3er- und der 97er-Perzentile noch im akzeptablen Bereich. Die Tabelle der WHO bezieht bei der Perzentilenkurve auch die Körpergröße ein und unterscheidet zwischen Mädchen und Jungen.

Gewichtskurve für Mädchen (Geburt bis zwei Jahre):

Gewicht Baby: Gewichtskurve für Mädchen
© WHO Child Growth Standards

Gewichtskurve für Jungen (Geburt bis zwei Jahre):

Gewicht Baby: Gewichtskurve für Jungen
© WHO Child Growth Standards

Häufige Fragen zum Gewicht beim Baby

1. Ist mein Baby zu dick?

Wenn ein Baby dick ist, ist das nicht von Nachteil: Die Pölsterchen dienen als Energiespeicher und als Isolierschicht gegen Kälte, der Babyspeck muss also nicht runter. Ein Kind, das kein Wonneproppen ist, braucht aber umgekehrt auch keine Extraportionen Milch, sondern nur so viel, wie es verlangt. Denn auch schlanke Babys sind gesund. Vermutlich haben sie eine entsprechende Veranlagung, und Mutter oder Vater waren früher ebenfalls zart. Nur wenn ein Baby stark abnimmt, muss die Kinderärztin um Rat gefragt werden.

2. Werden aus moppeligen Babys dicke Kinder?

Nein. Wenn Kinder zu laufen beginnen, verschwinden die Rundungen in der Regel. Aber: Bereits im ersten Jahr können die Weichen für ein falsches Essverhalten gestellt werden. Das geschieht, wenn ein Baby – sobald es unruhig ist oder weint – zu trinken oder zu essen bekommt, obwohl es gar keinen Hunger hat, sondern z. B. Langeweile oder eine volle Windel. So verliert ein Kind sein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl und wird zu einem „Nimmersatt“ erzogen.

3. Warum nimmt mein Baby nicht zu?

Bei einer geringen Gewichtszunahme muss man sich in der Regel keine Sorgen machen: Wenn das Baby keine Anzeichen von Hunger zeigt oder viel Gewicht verliert, sollte man es nicht zum Essen zwingen – vielleicht bereitet es sich gerade auf den nächsten Wachstumsschub vor. Eine zu geringe Gewichtszunahme kann durch unterschiedliche Faktoren, wie zum Beispiel Stillprobleme oder Medikamenteneinnahme, verursacht werden. In diesem Fall sprecht ihr am besten mit eurer Hebamme oder dem Kinderarzt.

Weitere Infos zur Gewichtsentwicklung beim Baby sowie zum Thema Babygrößen findet ihr bei uns.

ELTERN

Mehr zum Thema