Fingerspiele
 
... guten Tag, kleine Maus

Mit ganz einfachen Fingerspielen können Sie Ihr Baby total begeistern. Und die machen nicht nur Spass, sie fördern auch Sprache und Intelligenz. Wir haben acht alte Fingerspiele für Sie neu entdeckt.

Fingerspiel - mehr als nur ein Spiel

Fingerspiele: ... guten Tag, kleine Maus
Thinkstock

Wie wichtig es für Babys ist, mit solchen Fingerspielen die Welt zu erleben, wussten unsere Großeltern intuitiv. Und waren damit schon damals auf dem heutigen Stand der Wissenschaft. Inzwischen steht nämlich fest, dass Fingerspiele mehr sind als bloß ein Spiel. Mit ihnen schenken Eltern nicht nur zärtliche Nähe, sie trainieren auch die Sprache und die Intelligenz ihres Babys. Denn die Feinmotorik der Finger hängt eng mit dem Sprachvermögen zusammen. Die Bereiche für Fingerfertigkeit und Sprache liegen im Gehirn dicht zusammen und sind verknüpft. Wenn Eltern also regelmäßig mit den Fingern und Handgelenken ihres Babys spielen, kann das die Reifung des Sprachzentrums um etwa zwei Monate beschleunigen. Und die Intelligenz entwickelt sich auch besser, wenn das Gegenüber nicht nur angesehen, sondern auch angefasst werden kann. Außerdem, ganz nebenbei: Es gibt nichts Vergnüglicheres, als zuzusehen, wie die kleinen Hände des Babys nach der Welt greifen.

Der springende Floh

Kommt eine Maus, die baut ein Haus,kommt eine Mücke, die baut 'ne Brücke,kommt ein Floh, und der macht so!Sprechen Sie den Vers und krabbeln Sie dabei mit Ihren Fingern vom Handgelenk ausgehend langsam den Arm Ihres Babys entlang, bis zum Hals hinauf. Am Schluss der Bewegung tippt einer Ihrer Finger überraschend auf Babys Nase. Wenn Sie Ihr Kind jetzt noch zärtlich am ganzen Körper kitzeln, wird es sich vor Lachen schütteln.

Der kleine Nasenmann

Geht ein Mann die Treppe rauf.Klopft an, bimbam:Guten Tag, kleiner Mann. Beim Sprechen der ersten Zeile kitzeln Sie mit Ihren Fingern Babys Bauch und Brust. Bei der zweiten Zeile klopfen Sie sanft gegen seine Stirn. Bei der dritten Zeile zupfen Sie leicht am Ohrläppchen, und in der letzten Zeile fassen Sie das Näschen und drücken es zart. Dieses Fingerspiel schenkt Ihrem Baby ein schönes, intensives Körpergefühl. Und macht Eltern und Kind viel Spaß.

zurück 123