Anzeige
Anzeige

Windelinhalt Verdauung beim Baby: Wie viel ist normal?

Windeln wechseln will gelernt sein -  aber auch der Windelinhalt ist Gegenstand häufiger Sorgen und Zweifel frischgebackener Eltern. 
Manche Kinder machen täglich mehrmals die Windel voll, andere haben nur einmal in der Woche Stuhlgang. Ein Grund zur Sorge ist Letzteres nicht, wenn es dem Baby ansonsten gut geht. Aber es gibt ein paar Dinge, worauf Eltern beim Stuhlgang ihres Kindes achten können.

Über das große Geschäft zu reden ist eine ziemlich verpönte Sache in unserer Gesellschaft – doch Eltern bleibt oft keine andere Wahl. Über Farbe, Art und Häufigkeit des Stuhlgangs bei Neugeborenen und Babys sind sie stets bestens informiert, und das ist durchaus wichtig und auch gut so. Schließlich verändert sich der Stuhl von Babys in deren erstem Lebensjahr sehr und kann auch auf gesundheitliche Probleme hindeuten.

Volle Windeln: Das solltet ihr über den Stuhlgang eures Babys wissen 

Wie viel oder wie häufig euer Kind Stuhlgang hat, kann ganz unterschiedlich sein. Wenn Eltern von anderen Erfahrungen berichten, ist das also zunächst kein Grund zur Sorge. Sollte euer Baby jedoch Durchfall haben oder der Windelinhalt sich mit einem Mal stark verändern und ihr deshalb unsicher werden, ist es besser einen Termin beim Kinderarzt zu vereinbaren. Weitere Informationen hat Kinderarzt Dr. med. Axel von der Wense im Video für euch. 

Verwendete Quelle: Eigenes Interview

ELTERN

Mehr zum Thema

VG-Wort Pixel