VG-Wort Pixel

Durchhalten Jenny bleibt dran

Langsam geht es wieder bergauf bei Jenny und die Motivation steigt. Dem Baby gefällt es auch, besonders wenn Mama dann wieder so lustig hopst und stöhnt. Ob die Waage es ihr schon dankt, lesen Sie in Ihrem Beitrag.

Woche 3 startet nach der Enttäuschung der letzten Woche prima. Trainer Arne rockt und das Muttertier hängt schwitzend über der Matte. Obwohl die Session mit einer guten Stunde verhältnismäßig lange ist, vergeht sie wie im Flug. Die Muskeln brennen, der Schweiß fließt, die Mama stöhnt, das Baby juchzt.

Ich gebe dem Ganzen noch eine Chance. Aufgeben zählt nicht. Das letzte Wochenende motiviert doppelt, denn bei einem Kurzurlaub am See habe ich mich das erste Mal wieder in einem Bikini gezeigt. Naja, und auch in meinem schicken Elefantenbadeanzug aus der Schwangerschaft. Den hatte ich auch dabei und als der Bikini nass war, gab es eine Ehrenrunde als schwarzer Elefant. Damit soll nun endlich Schluss sein. Ein Sprung in den See (11 Grad) vor versammelter Gästemannschaft gibt mir Aufschwung. Schaut ihr Lieben, die dicke Mama schafft das .

Motiviert setze ich mir noch ein Zusatzziel und melde mich beim b2run Firmenlauf im Juli an. Der junge Kollege, der unser Team organisiert, fragt nach meiner Laufshirtgröße und weist daraufhin, dass alle anderen Mädels XS geordert haben. Da nehme ich doch entspannt ein graziles M.

Ihr fragt euch, ob das Programm ein Erfolg ist? Was die Werte angeht nicht. Obwohl ich brav alle Einheiten durchgeführt habe, habe ich überhaupt nicht abgenommen. Die Hebamme sagt, es liegt am Stillen. Wer stillt, hortet manchmal noch Reserven. Achso… Gleichzeitig habe ich schon das Gefühl, dass meine Fitness besser geworden ist. Wir werden es ja nächste Woche im anstehenden Fitnesstest sehen. Bis dahin heißt es weitermachen!

Mehr von Jenny:

Jennys 1.Woche
Jennys 2. Woche


Mehr zum Thema