Anzeige
 
Folgemilch – worauf es wirklich ankommt

Ihr möchtet, dass euer Baby auch nach dem Stillen die bestmögliche Ernährung bekommt? Dann haben wir hier einen Tipp für euch

Wenn nach dem Stillen eine gute Folgemilch her muss
iStock
Wenn nach dem Stillen eine gute Folgemilch her muss

Muttermilch ist ein echtes Wunder, keine Frage: Sie enthält von Natur aus alle nötigen Nährstoffe in optimaler Zusammensetzung, die ein Baby für ein gesundes Wachstum braucht: Milchzucker, Milchfette, Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Humane Milch-Oligosaccharide, kurz HMO. Das sind einzigartige Bausteine, die in dieser Form nur in Muttermilch vorkommen und sie deshalb so besonders machen. Aber dazu könnt ihr mehr in unserem Artikel über „Das Besondere der Muttermilch“ lesen.

Jetzt geht’s uns nämlich vielmehr um den altersgerechten Proteingehalt. Denn auch dieser spielt eine entscheidende Rolle. Warum? Ein Baby braucht nicht immer gleich viel Protein – der Bedarf nimmt ab, je weniger schnell es wächst, also je älter es wird. Die Muttermilch passt sich dem ganz automatisch an und reduziert ihren Proteingehalt über die Zeit. Mit der Muttermilch erhält das gestillte Baby also immer die richtige Menge an Protein.
 
Dieses Protein-Prinzip hat sich BEBA zum Vorbild genommen. Dank 150 Jahren Muttermilchforschung ist es Nestlé mit BEBA 2* gelungen, eine Folgemilch zu entwickeln, die nicht nur strukturidentisch nachgebaute HMO enthält, sondern auch einen altersgerecht optimierten Proteingehalt. Denn genauso, wie die Proteinmenge in der Muttermilch sich an die Bedürfnisse eures Babys anpasst, sollte auch in Anfangs- und Folgemilch die richtige Menge Protein enthalten sein. Daher wird von Wissenschaftlern empfohlen, eine Folgemilch zu füttern, die weniger Protein enthält als eine Anfangsmilch.

Babys brauchen Milch mit hochwertigem Protein
Adobe Stock
Babys brauchen Milch mit hochwertigem Protein

Gut zu wissen:
Es kommt aber nicht nur auf die Proteinmenge an, sondern auch auf die Proteinqualität. Darum enthält die neue BEBA Folgemilch ein Protein, dessen einzelne Bausteine in Menge und Verfügbarkeit den Aminosäuren entsprechen, die auch in der Muttermilch vorkommen – damit ihr eurem Baby auch weiterhin zu jeder Zeit genau das geben könnt, was nötig ist.
 
Zudem ist BEBA 2 ohne Stärke, mit pflanzlichen Ölen ohne Palmöl. Und: Alle Komponenten der BEBA-Dosen sind in Deutschland recyclingfähig. Großartig, oder?
 
Mehr Informationen zum Thema Folgemilch und Säuglingsmilchnahrung gibt es übrigens auch hier!

Stillen ist die beste Ernährung für dein Baby. Sprich mit deinem Kinderarzt oder deiner Heb- amme, wenn du eine Säuglingsnahrung verwenden willst. BEBA 2 ist genau auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse von Säuglingen nach dem 6. Monat ab Einführung einer angemessenen Beikost abgestimmt.

* Mit Vitamin D für die normale Entwicklung der Knochen (laut Gesetz).