Babyernährung
 
Rezeptideen für kleine Feinschmecker

Der Löffel ist gerade das liebste Spielzeug Ihres Babys? Dann ist es vermutlich Zeit für Beikost! Wenn Sie den ersten Brei selbst zaubern möchten, haben wir genau das Richtige für Sie: Breirezepte. Ob fruchtig oder herzhaft, mit oder ohne Fleisch - diese Rezepte machen Appetit!

Breirezepte: Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Weiterlesen
Brei füttern

Babybrei selber kochen - So klappt's bestimmt

  • Obst und Gemüse gleich nach dem Einkauf verarbeiten, beim Lagern gehen wertvolle Nährstoffe verloren.
  • Obst- oder Gemüsebrei nach dem Pürieren in Portionen teilen, in Gläschen oder Koch-Gefrierbeutel füllen und anschließend einfrieren.
  • Im Kühlschrank hält sich der Obst- und Gemüsebrei etwa einen Tag.
  • Fleisch sollte weich gekocht und dann püriert werden - und ganz wichtig: Schockgefrieren, damit sich keine Keime bilden.
  • Kartoffeln lieber frisch zubereiten - sie eignen sich nicht zum Einfrieren.
  • Das Gläschen zum Auftauen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Vor dem Füttern das Gläschen in einem Wasserbad erwärmen.
  • Einmal aufgetauter Brei sollte nicht wieder eingefroren oder aufbewahrt werden.
  • Vor dem Füttern kann der Brei mit Pflanzenöl (Raps-, Maiskeim- oder Sonnenblumenöl) verfeinert werden.

Ausführliche Informationen zur Beikost könnt Ihr hier nachlesen.