Anzeige
 
Kuschelzeit: Waschmittel für Babyhaut

Die Haut von Babys ist noch viel empfindlicher als Erwachsenenhaut. Ihre Schutzfunktion muss sich erst entwickeln – bis dahin sollten wir sie vor Reizungen schützen.

Zart & sensibel: Kuschelzeit: Waschmittel für Babyhaut
Frosch

Babyzeit ist Kuschelzeit! Hautkontakt zu Mama und Papa ist das Beste, was einem Baby passieren kann – doch im Alltag müssen wir den Kleinen natürlich etwas anziehen. Umso wichtiger ist es, dass die Kleidung die zarte Babyhaut nicht reizt, denn diese reagiert anfangs noch sehr empfindlich, da sich die natürliche Schutzfunktion erst noch entwickeln muss.
 
Duftstoffe und andere Allergene
 
Eine große Rolle spielt die Wahl des Waschmittels. Dabei sollten Eltern vor allem auf Duft- und Farbstoffe achten, denn diese können zu Hautirritationen führen. Gerade Düfte spielen bei vielen Waschmitteln und Weichspülern eine große Rolle. Ein frischer Duft suggeriert, dass die Wäsche ganz besonders sauber ist, doch das ist Unsinn. Duftstoffe haben nichts mit Flecklösung oder Reinigung zu tun. Stattdessen können sie Allergene enthalten, die gerade bei empfindlicher Haut wie der von Babys Allergien und Hautreizungen auslösen können. Wenn Duftstoffe verwendet werden, sollten diese dermatologisch getestet sein und die Bezeichnung „hypoallergen“ tragen – das heißt, dass keine Allergene enthalten sind. Das Frosch Aloe Vera Sensitiv Waschmittel beispielsweise verzichtet komplett auf Farb- und Konservierungsstoffe und enthält nur milde Duftstoffe, die streng geprüft sind. Da freut sich Babys zarte Haut!
 
Weichspüler – ja oder nein?
 
Wie der Name schon sagt, wird durch Weichspüler die Wäsche weicher, die Fasern der Textilien werden geglättet und der Tragekomfort wird erhöht. Bei empfindlicher Haut kann das Irritationen reduzieren. Allerdings sollten gerade Eltern auch bei der Wahl des Weichspülers darauf achten, dass keine allergenen Duftstoffe enthalten sind. Das Frosch Baby Wäsche-Weich setzt auf eine besonders milde Rezeptur mit Kamillen-Extrakt, ist hypoallergen, dermatologisch getestet und enthält keine Farbstoffe. So kann mit gutem Gewissen gekuschelt werden!
 
Tipps für den Wäsche-Alltag
 
Neben dem richtigen Waschmittel gibt es noch weitere Tipps für hautschonende Kleidung:
 

 
Weitere Wäsche-Tipps für den Familienalltag findest du in diesem Artikel.
 

Zart & sensibel: Kuschelzeit: Waschmittel für Babyhaut
Frosch

Haut- und umweltschonend?
 
Frosch ist seit 1986 Vorreiter, wenn es um ökologische Haushaltsprodukte geht. Das Unternehmen setzt beispielsweise bei Weichspülern auf Tenside nachwachsenden, pflanzlichen Ursprungs, die biologisch abbaubar sind. Damit sind die Weichspüler schon immer vegan – im Gegensatz zu den konventionellen Weichspülern.
Zudem verzichtet das komplette Frosch-Produktsortiment auf Mikroplastik, das schützt Meere und Lebewesen. Die Verpackungen sind recycelbar, und die PET-Reinigerflaschen bestehen aus 100 Prozent Recyclat (wovon bereits 20 Prozent aus der Gelben-Sack-Sammlung stammen). Der niedliche grüne Frosch hält also, was er verspricht, und verbindet Haut- und Umweltschutz. Frohes Kuscheln!

Noch mehr Tipps für hautschonendes Waschen gibt es auf frosch.de.