Anzeige
 
Mit Energie ins Leben

Im Geburtshaus, daheim oder in der Klinik – eine Geburt ist immer ein überwältigendes Ereignis. Für einen unkomplizierten und entspannten Verlauf spielt auch das Ambiente eine Rolle.

Mit Energie ins Leben
Helios Kliniken

Warme Farben, gemütliche Sessel und viel Holzstruktur – die Geburtsabteilungen sind heute in der Regel behaglich gestaltet, denn Eltern sollen sich schließlich wohlfühlen. Und auch die meisten Kreißsäle in Deutschland haben mit den steril-kühlen Funktionsräumen vergangener Tage nichts mehr gemein. Doch einigen Kliniken ist das alles nicht genug, sie gehen noch einen Schritt weiter. So schenken viele Helios Kliniken auch der sogenannten Raumenergie Aufmerksamkeit und setzen auf die Lehren des Feng-Shui. Beispielsweise in der neuen Helios HSK Wiesbaden: Die Kreißsäle im Neubau, der 2021 bezugsfertig sein soll, werden nach ihren Prinzipien gestaltet.
 
Weisheit aus Fernost
Feng-Shui kommt aus dem Chinesischen und bedeutet „Wind und Wasser“. Die mehr als 3000 Jahre alte Methode lehrt Leben in Harmonie mit der Umgebung. Ziel ist es, das „Chi“ auf allen Ebenen frei fließen zu lassen. Dazu gilt es, die gegensätzlichen Kräfte von Yin und Yang sowie die Elemente Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde in Einklang zu bringen.
Farben, Formen, Materialien für Möbel, Wandputz und Bodenbeläge, Licht und Belüftung – alle diese Faktoren haben Einfluss auf die psychische und körperliche Verfassung des Menschen.
Dabei bezieht Feng-Shui ganz unterschiedliche Faktoren mit ein – von Lage und Himmelsrichtungen über Baudatum bis zur Anordnung von Fenstern und Türen. Und natürlich gibt es viele Methoden, um bei nicht optimalen Konstellationen den Energiefluss zu lenken, etwa durch Platzieren von Pflanzen, Wasserspielen, Kunstwerken, Farben oder anderen Hilfsmitteln.

Alles schick? Bei Helios dürfen sich die Frauen einen Kreißsaal aussuchen
Helios Kliniken

Weit mehr als bloße Optik
Auf der Geburtsstation werden die Feng-Shui-Prinzipien beispielsweise umgesetzt mit warmen Farben, geschwungenen Formen – das „Chi“ soll ja nicht gleich wieder durchs Fenster entweichen – und großen Fototapeten, die je eins der fünf Elemente in einem Raum aufgreifen. Wem das alles zu esoterisch klingt – macht nichts, dem Unterbewusstsein ist das egal. Räume, die nach Feng-Shui gestaltet sind, strahlen eine positive Atmosphäre aus und geben den Menschen darin ein Gefühl von Schutz, Geborgenheit und Stärke.
Und genau davon können Mütter während der Geburt gar nicht genug haben. Angst und Stresshormone machen alles anstrengender; fehlen sie, wird die Geburt schon entspannter, einfacher, schneller. Ein kleines Praxisbeispiel: Eine Tür hinter dem Rücken kann genügen, und der Körper wechselt in einen „Angriff-oder-Flucht-Modus“.
Aber nicht nur Mama, Papa und Baby profitieren von der Umgebung. „Wir möchten, dass sich auch unsere Mitarbeiter wohlfühlen – und Feng-Shui trägt dazu bei“, betont Dr. Andreas Klee, Leiter der Sektion Geburtshilfe der Frauenklinik an den Helios HSK Wiesbaden. Natürlich setzt die Klinik nicht auf gute Schwingungen allein – für den Notfall gibt es kurze Wege zur Kinderklinik und Neonatologie. „Alles wird sich in einem Gebäudetrakt befinden, sodass wir im Fall von Komplikationen sehr schnell und medizinisch hochkompetent reagieren können“, so Dr. Andreas Klee über das in sich runde Konzept.
 
Du hast ein bisschen Bammel vor der Geburt? Hier findest du entlastende Antworten auf heikle Fragen. 

Und auch nach der Geburt ergeben sich für Eltern viele Fragen – die Sorge um die Gesundheit der Kleinen wächst mit. Antworten auf fast alle Fragen rund um die Kindergesundheit geben Kinderärzte und Spezialisten im Online-Magazin der Helios Kliniken.