VG-Wort Pixel

Guter Halt Welche Tragepositionen sind schonend für die Eltern?

Gerade zu Beginn eines Lebens ist viel Nähe und Kuscheln gut für alle Familienmitglieder. 
Mehr
Babys lieben es, herumgetragen zu werden. Auf Dauer geht das allerdings schnell ganz schön zu Lasten von Armen und Rücken der Eltern. Zum Glück weiß Hebamme Jeannine Praschma, worauf wir beim Tragen achten können, damit es gar nicht erst zu Schmerzen kommt.

Besonders nach der Geburt brauchen eure Babys viel Nähe und Geborgenheit. Auch das regelmäßige Tragen des Kindes kann dazu beitragen: Es unterstützt die Eltern-Kind-Bindung, beruhigt das Kind und sorgt für mehr Mobilität. Ihr könnt euer Baby oder Kleinkind gerne so oft und lange auf eurem Arm haben, wie es angenehm ist. Wird es irgendwann zu viel, wird euer Nachwuchs ein klares Signal geben.

Babys tragen -  so vermeidet ihr Schonhaltungen und Schmerzen 

Die körperliche Nähe gerade in der ersten Zeit nach der Geburt ist die Basis einer optimalen psychischen und körperlichen Entwicklung des Babys. Allerdings ist dabei ein Punkt für euch Eltern wichtig: Wenn ihr euren Schützling lange bei euch habt, solltet ihr wissen, wie ihr euer Baby richtig tragen könnt, sodass ihr Fehlstellungen vermeidet. Im Video erklärt euch Hebamme Jeannine Praschma welche Tragepositionen besonders rücken- und armschonend für euch als Eltern sind. 

Verwendete Quelle: Eigenes Interview

ELTERN

Mehr zum Thema