Haare
 
Eine Perücke fürs Baby?

Künstliche Dreadlocks oder eine pinkfarbene Perücke statt süßer Babyglatze oder weichem erstem Haarflaum? In den USA (wo sonst?) gibt es bereits Kunsthaar fürs Baby. Uns stehen dabei ehrlich gesagt die Haare zu Berge - aber sehen Sie selbst!

Neuer Trend aus den USA - witzig oder geschmacklos?

Haare: Eine Perücke fürs Baby?

Lust auf eine Typ-Veränderung? Nein, nicht für Sie - diesmal ist es Ihr Baby, das in eine ganz neue Rolle schlüpfen kann. In Sekundenschnelle haben Sie dann die Mini-Version von Bob Marley, Lil Kim oder Donald Trump auf dem Arm.

Wie das? Mit Hilfe von bizarren Perücken, BabyToupees genannt. Wenig überraschend stammt die Idee aus dem Los Angeles County im Herzen Kaliforniens, wo sich nun auch die Kleinsten mit mehr oder weniger modischen Accessoires schmücken können.

Finden Sie den Flaum am Kopf Ihres kleinen Lieblings zu langweilig, können Sie ihm mit dem Bob Marley-Toupee ein paar coole Dreadlocks verpassen. "No Baby, no Cry" („Baby, weine nicht“), lautet der Slogan auf der Seite www.babytoupee.com. Ob Ihr kleiner Perückenträger das auch so entspannt sieht, ist eine andere Frage. Eine Perücke kostet 21,99 Dollar und passt Babys zwischen einem und neun Monaten. In unserer Bildershow zeigen wir Ihnen einige Modelle:

Perücken statt Babyflaum?

Weiterlesen