Baby-Po
 
Die richtige Pflege für den Babypo

Gibt es etwas Weicheres, Zarteres als Babyhaut? Kaum vorstellbar! Dass sie so schmuseweich ist, liegt daran, dass Babyhaut noch ganz dünn ist. Deshalb benötigt sie besondere Pflege – vor allem natürlich im Windelbereich. Klick dich durch unsere Bildershow und lies, wie du die Haut deines Babys schützen kannst.

Die richtige Pflege für den Babypo
Thinkstock, Fuse

Der wunde Punkt: Babys Po

Zarte Kinderhaut braucht besonders gute Pflege, denn sie ist dünner als die von Erwachsenen und die oberste Schicht, die Hornschicht, ist durchlässiger. Die Zellen von Babyhaut sind kleiner und lockerer – durch die Lücken zwischen den einzelnen Zellen kann Feuchtigkeit nicht so gut gespeichert werden und Bakterien können eindringen. Der Babyhaut fehlt noch der natürliche Säureschutzmantel: Der pH-Wert bei Babys liegt im neutralen Bereich bei 7, der von Erwachsenen liegt im sauren Bereich von etwa 5,5. Auf der zarten Babyhaut können sich Bakterien leichter vermehren als bei Erwachsenen.
Der (buchstäblich) wunde Punkt bei Babys ist der Po. Denn in der Windel herrscht ein aggressives "Treibhausklima". Stuhl und Urin reizen die Haut, die Windel verhindert den Luftaustausch, Feuchtigkeit staut sich an.
Zum Glück könnt ihr eine Menge tun, um den Po eures Babys zu schützen:

Die richtige Pflege für den Po

Weiterlesen