Anzeige
 
Easy: So gehen Flecken ganz leicht raus

Wer Kinder hat, hat Flecken. Anfangs ist es Milch, später sammeln sich Tomatensaucen-, Schokoladen-, Matsch- und Grasflecken auf der Kleidung. Wir haben die besten Fleckentfernungs-Tipps

Sau-Bär-Zeit: Easy: So gehen Flecken ganz leicht raus
iStock, Atlanta-Mike

Gerade hat man dem Kind einen hübschen, neuen Pullover angezogen und schwupps, hängt der Ärmel in der Tomatensauce. Die Himbeerfinger werden an der Hose abgewischt, und Matsch- und Grasflecken in der Jeans gehören sowieso schon zum Alltags-Styling. Eltern kennen das. Doch wie gehen die häufigsten Flecken am besten wieder raus? 

Die wichtigsten Hausmittelchen
Eines vorab: Die Kraft der Waschmittel ist nicht zu unterschätzen! Viele Flecken gehen in der Waschmaschine mit korrekt dosiertem Waschmittel gut raus. Für die besonders empfindliche Babyhaut gibt es in diesem Artikel die besten Wäsche-Tipps.

Für besonders schwierige Flecken gibt es ein paar Tipps für die Vorbehandlung:

  • Schokoladenflecken trocknen lassen und abkratzen, bevor es in die Waschmaschine geht.
  • Karotten- und Tomatenflecken sind durch das enthaltene Betacarotin so hartnäckig. Da dieses fettlöslich ist, den Fleck vor der Wäsche mit Babyöl einreiben. Außerdem hilft direkte Sonne, da UV-Strahlung Betacarotin-Flecken ausbleicht – aber Achtung, dunkle Wäschestücke verlieren in der Sonne Farbe!
  • Kaugummis in der Kleidung? Ab in die Gefriertruhe! Gefrorenes Kaugummi lässt sich gut ablösen.
  • Blutflecken unbedingt mit kaltem (!) Wasser auswaschen, bevor es in die Maschine geht. Warmes Wasser lässt das Eiweiß gerinnen und der Fleck bleibt.
  • Matschflecken trocknen lassen und abbürsten, bevor es in die Waschmaschine geht. Ganz fiese Flecken zusätzlich mit Gallseife (gibt es auch als vegane Variante) oder Vorwaschspray behandeln.

 

iStock

Die Alleskönner: Vorwaschspray und Gallseife 
Unverzichtbar bei der Fleckentfernung: Vorwaschspray und Gallseife. Egal, um welchen Fleck es sich handelt – die helfen (fast) immer. 
Von Frosch gibt es das „wie Gallseife“-Seifenstück sowie das Flecken- und Vorwaschspray. Die Rezepturen wirken auf pflanzlicher Basis wie ein Gallseifen-Flecklöser, sind dabei aber vegan. Es kommen weder Duft- oder Farbstoffe noch Konservierungsmittel zum Einsatz und die Produkte sind sowohl für Bunt- als auch für Weißwäsche geeignet. Alle Textilien können so behandelt werden, mit Ausnahme von Seide.

Anwendung der Seife: Die verschmutzte Stelle wird vor der Wäsche angefeuchtet und mit der Seife sanft eingerieben. Eventuell mit einer Bürste oder einem Tuch sanft behandeln. Einige Minuten einwirken lassen und gut mit Wasser ausspülen oder wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Anwendung des Sprays: Einfach vor der Wäsche auf den Fleck aufsprühen, bis zu zehn Minuten einwirken lassen und in der Waschmaschine waschen.

Übrigens: Kleinkinder helfen gern dabei, die Wäsche in die Waschmaschine zu werfen! In diesem Artikel gibt es viele Tipps, wie man schon die Kleinsten im Haushalt mit einbeziehen kann.

Egal ob Fett-, Öl-, Schokoladen-, Saucen-, Obst- oder Gemüse-Flecken – mit cleveren Mittelchen haben alle kleinen (und großen) Sau-Bären wieder saubere Kleidung!

Weitere Infos unter frosch.de