Elternzeit
 
Das sagt das Gesetz zur Elternzeit

Mehr Flexibilität ab Juli 2015

Mit ElterngeldPlus sollen Eltern künftig die auch Möglichkeit bekommen, die Elternzeit flexibler aufzuteilen. Mütter und Väter können dann 24 statt bisher 12 Monate auf den Zeitraum zwischen dem dritten und dem achten Lebensjahr übertragen. Der Arbeitgeber muss nicht zustimmen, er kann jedoch den dritten Abschnitt der Elternzeit aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen, wenn er zwischen dem dritten und achten Geburtstag des Kindes liegt. Die Anmeldefrist für die Elternzeit für den Zeitraum zwischen dem dritten und achten Geburtstag des Kindes wird auf 13 Wochen erhöht.

1 .. 5 .. 9 .. 111213