Gute Vorsätze
 
Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Endlich Sport treiben, weniger Schokolade, eine Fortbildung, wieder mehr Zeit für die beste Freundin - haben Sie auch gute Vorsätze gefasst? Wie Sie im neuen Jahr Ihr Vorhaben auch langfristig umsetzen können, erfahren Sie hier.

So halten Sie Ihre guten Vorsätze ein

Gute Vorsätze: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Wenn beim Bleigießen geheimnisvolle Botschaften auftauchen, die Raketen in den Silvesterhimmel schießen und das alte Jahr hinter einem liegt, blickt man auf das noch ganz frische neue Jahr - und fasst so manchen guten Vorsatz. Nur: So leicht, wie diese beschlossen sind, so schwer ist es oft, sie auch in die Tat umzusetzen.
Vielleicht wäre es tatsächlich der beste Vorsatz, sich einfach nichts vorzunehmen. Wer aber mit sich die Abmachung getroffen hat, eine bestimmte Gewohnheit anzunehmen oder abzulegen, sollte sich realistische Ziele setzen. Also lieber den guten Vorsatz fassen, einmal in der Woche ins Fitness-Studio zu gehen, als den, innerhalb von drei Monaten unbedingt von Kleidergröße "L auf "XS" wechseln zu können.

Bei der Verwirklichung guter Vorsätze hilft es außerdem, die wichtigste Stolperfalle zu erkennen: Irgendwas kommt immer dazwischen... Egal ob es regnet, wenn man joggen will oder ein Freund einem nach dem zweiten Glas Wein doch eine Zigarette anbietet - für solche Fälle sollten Sie immer einen Plan B in der Tasche haben, sich also vorher schon überlegt haben, wie Sie reagieren, wenn solche "Störfälle" eintreten.
Doch es gibt noch weitere Tricks, mit denen Sie Ihren inneren Schweinehund überlisten können:

Tipps gegen das Aufschieben

  • Machen Sie eine Liste von dem, was Sie zu erledigen haben, inklusive Hobbys und Vergnügungen.
  • Streichen Sie alles, was Sie ohnehin nie ernsthaft erwogen haben.
  • Setzen Sie sich mit den Ängsten und Konflikten auseinander, die dem Aufschieben zu Grunde liegen. Haben Sie zum Beispiel bislang nie eine Fortbildung gebucht, weil Sie Angst haben, der Stoff sei zu schwer für Sie?
  • Bekämpfen Sie irrationale Einstellungen. Bei einem Vorhaben zu scheitern löst keine Katastrophe aus.
  • Planen Sie, wie Sie Ihre Ziele in kleinen Schritten und Etappen erreichen können.
  • Schätzen Sie den nötigen Zeitaufwand und verdoppeln Sie die veranschlagte Zeit.
  • Belohnen Sie sich für jeden Schritt, den Sie gegangen sind.
  • Beobachten Sie sich genau und halten Sie fest, welche Fortschritte Sie gemacht haben.

Psychologische Unterstützung

Falls Sie noch ein bisschen professionelle Unterstützung gebrauchen können, so bietet sich die kostenlose Online-Beratung www.heute-anfangen.de an. Gesundheitspsychologen der Freien Universität Berlin haben einen Fragebogen entwickelt der möglichst maßgeschneidert, alle unterstützen soll, die sich mehr bewegen, gesünder essen oder endlich aufhören wollen zu rauchen.

Was möchten Sie im neuen Jahr verändern?

Wir sind neugierig: Was haben Sie sich fürs kommende Jahr vorgenommen? Verraten Sie uns Ihre guten Vorsätze und posten Sie diese als Kommentar unter den Artikel!