Hund, Katze & Co.
 
Ein Haustier als Geschenk?

Wünscht sich Ihr Kind auch ein Haustier? Lesen Sie hier, was Sie vor der Anschaffung eines Tieres bedenken sollten. Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Ein Haustier für Ihr Kind?

Hund, Katze & Co.: Ein Haustier als Geschenk?

Viele Kinder wünschen sich ein Haustier. Aber falsche Tierliebe hat oft schlimme Folgen: ungewollte Hunde und Katzen werden ausgesetzt und kommen ins Tierheim, wo sie ein trauriges Dasein fristen.

Die Anschaffung eines Haustieres sollte deshalb gut überlegt sein.

Bedenken Sie bitte

  • Ein Haustier bindet für viele Jahre.
  • Sind Sie sicher, dass Ihr Kind ein Haustier braucht? Häufig drückt sich in dem Wunsch nach einem anschmiegsamen, kuscheligen Tier die Sehnsucht nach Aufmerksamkeit, Zärtlichkeit, Verlässlichkeit aus.
  • Den Umgang mit Tieren muss man lernen. Das geht nicht von heute auf morgen.
  • Die Tierliebe der meisten Kinder hat recht enge Grenzen. Sie bezieht sich in erster Linie auf Jungtiere. Kümmert sich ihr Kind nicht um sein Tier, müssen Sie das übernehmen.
  • Ihr neues "Familienmitglied" wird nicht selbständig die Toilette benutzen, keine Konserven kaufen und öffnen und für die nächsten Ferien ein eigenes Flugticket oder einen Sitter brauchen.

Dies sollten Sie über die einzelnen Tierarten wissen

  • Mit Hamster, Meerschweinchen, Mäuse und Ratten müssen Sie sich über einen längeren Zeitraum beschäftigen, bis sie handzahm werden. Hamster sind für Kinder nicht geeignet, da sie nachtaktiv sind.
  • Für Vögel ist ein kleiner Käfig in einer Wohnung keine artgerechte Haltung.
  • Die Pflege von Fischen ist eine kleine Wissenschaft für sich. Und der Aufwand ein Aquarium zu pflegen sollte nicht unterschätzt werden.
  • Katzen sind sehr eigenwillig und wollen selbst bestimmen, wen sie an sich heranlassen. Sie sind jedoch pflegeleichter als Hunde und brauchen nicht ständige Aufmerksamkeit
  • Hunde können nette Spielkameraden sein, wenn sie gutmütig sind und gut erzogen werden. Sie brauchen täglich mindestens zwei Stunden Auslauf im Grünen.
  • Und noch eine Bitte: Die Tierheime sind überfüllt. Wenn Sie einem verlassenen Tier zu Weihnachten ein neues Zuhause geben wollen, sind Sie dort richtig.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Thema

Was denken Sie? Wir sind gespannt und freuen uns über Ihre Gedanken zum Thema.