Motto-Kindergeburtstag
 
Tolle Ideen für das Geburtstags-Fest

Piraten, Theater, Burgfräulein oder Abenteurer - ist ein tolles Motto für den Kindergeburtstag erst mal gefunden, gehen die Vorbereitungen ganz einfach von der Hand. Hier finden Sie Anregungen.

Artikelinhalt

Künstlerparty

Motto-Kindergeburtstag: Tolle Ideen für das Geburtstags-Fest

Einladung: Eine kleine Bühne lädt zur Vorstellung ein: Schneiden Sie aus Karton Quadrate (circa 10 x 10 cm) aus und kleben Sie dann auf die oberen Seite links und rechts je ein Stück rotes Krepppapier – dieses soll den Vorhang darstellen. Die beiden Vorhangseiten umbinden Sie jeweils in der Mitte mit einer kleinen Schleife. Auf die "Bühne" schreiben Sie dann den "Veranstaltungstermin" und die Darsteller (Gäste).
Ort: Je nach Wetter in Ihrem Garten oder einem nahe gelegenen Park bzw. im Haus
Spiele

  • Nadelzauber: Sie brauchen Luftballons, transparentes Klebeband, Stecknadel. Bekleben Sie dann einen Ballon an einer kleinen Stelle, die Sie während der Vorführung gut bedeckt halten können, dreifach mit dem Band. Lassen Sie die Kinder erst die Nadelprobe machen und unpräparierte Ballons zerstechen. Und dann, traaraaa, führen Sie den Trick vor: Wenn nur leicht in das Klebeband gestochen wird, nimmt der Ballon keinen Schaden.
  • Langweiliger Lehrer: Ein Scharadespiel, in dem drei Kinder gemeinsam einen Begriff vorführen, den die anderen raten müssen. Zum Beispiel Schulstunde: Ein Kind deutet an eine unsichtbare Tafel, gestikuliert und redet, seine zwei Mitspieler schlafen, kichern, spicken. Oder der "Babysitter": Ein Kind hält die beiden anderen an der Hand, die lutschen Daumen und schreien laut. Beim Ausdenken der Begriffe kann die Familie schon vor dem Geburtstag einen sehr lustigen Abend verbringen.
  • Singspiele: Für die Kleinen: Drei Chinesen mit dem Kontrabasse saßen auf der Straße und erzählten sich was. Kam die Polizei: „Ja, was ist denn das?“ Drei Chinesen mit dem Kontrabass. Die Kinder singen nach und fügen jeweils eine andere Vokabel ein: Draa Chanasan mat dam Kantrabass. Dree Chenesen met dem Kentrebess usw. Größere Grölen lieber Modernes: Passende Hintergrundsounds für die Karaokeparty zum Beispiel bei www.karaoke.de

Essen und Trinken

  • Eine Obstplatte mit Ananas-, Apfel-, Melonenstücken, Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen ist farbenfroh und ideal zum Dauernaschen. Dazu Karamell- und Joghurtzitronensoße reichen.
  • Kuchenblume im Topf: 150 g Butter mit 175 g Zucker cremig schlagen, 3 Eier unterheben, schaumig rühren, 300 g Mehl und 2 TL Backpulver unterheben, 5 EL Crme fraiche einrühren. Wer mag, kann am Schluss Lebensmittelfarbe dazugeben. Neuen Blumentopf (14 Zentimeter Durchmesser) mit Butter und Semmelbröseln ausreiben, Topfboden mit Backpapier belegen, Teig einfüllen, bei 175 Grad auf der untersten Schiene 90 Minuten backen.
  • Außerdem bunte Sirups bereitstellen.

Mittelalter-Party

Einladung: Basteln Sie kleine Schwerter aus Pappe und Aluminiumfolie oder kreieren Sie sich ein eigenes „Familienwappen“ - hier finden Sie eine Vorlage.
Ort: Bei schönem Wetter natürlich unbedingt draußen!
Spiele:

  • Kreuzzug nach Fantasia: Hier gelten die gleichen Regeln wir bei der Reise nach Jerusalem: Alle Gäste setzen sich auf einen Stuhl, sobald die Musik (am besten Minnegesänge) anfängt, müssen alle aufstehen und um die Stuhlreihen herumlaufen. Ein Stuhl wird weggenommen. Hört die Musik auf, müssen sich alle schnell setzen. Wer keinen Stuhl gefunden hat, scheidet aus. So geht es immer weiter, bis der „Held des Kreuzzuges“ feststeht.
  • Buntes Dosenwerfen: Buntes Dosenwerfen: Wer keine Blechbüchsen parat hat, stapelt stattdessen was anderes, zum Beispiel farbige Melamin-Becher.
  • Schwertkampf: Beim Schwertkampf müssen die Ritter ihre Tapferkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen – eine Bastelanleitung für tolle Schwerter und Shirts finden Sie hier. Bei der Siegerehrung bekommt der Gewinner den heiligen Gral überreicht. Für die übrigen Teilnehmer des Ritterturniers gibt’s als Trostpreis eine Tüte mit Wappen. Bastelanleitungen für Gral und Tüten gibt es hier.

Essen und Trinken:

  • Ritter-Trunk: 1 Apfel und 1 Birne schälen, mit einem Kugelausstecher je 4 kleine Apfel- und Birnenbällchen ausstechen, in einer kleinen Schüssel mit 1 EL Honig und 2 EL frisch gepresstem Orangensaft vermischen. Je 100 ml Birnen- und Apfelsaft (naturtrüb, ohne Zuckerzusatz) und 50 ml stilles Mineralwasser in einem Glas vermischen. Marinierte Apfel- und Birnenbällchen zugeben und servieren.
    TIPP: Wer keinen Kugelausstecher hat, kann das Apfel- und Birnenfruchtfleisch natürlich auch in kleine Würfel schneiden.
  • Ritter-Spieße: 1 große rote Paprikaschote putzen, waschen und vierteln. Aus einem Viertel mit einem kleinen Glas oder einem runden Plätzchenausstecher einen Kreis von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen und 1 Dreieck mit je 4 cm Seitenlänge ausschneiden. Paprika-Kreis mit der Hautseite nach oben auf einen Holz- Schaschlikspieß stecken und nach unten schieben. Dann 1 Mini-Wiener-Würstchen (ca. 20 g, gibt’s oft schon abgepackt im Supermarkt, kann man aber auch beim Metzger bestellen) der Länge nach auf den Spieß stecken. Als Abschluss dann das Paprika-Dreieck als Spitze aufspießen.
  • Burgturm: 1 Beutel dunkle Kuchen-Glasur (125 g) im heißen Wasserbad nach Packungsanweisung erwärmen. 4 kleine, quadratische Reiswaffeln mit Schokoüberzug („Nippon“) mit je 1 TL Glasur pro Waffel zu einem Turm zusammenkleben. 2–3 EL Kuchenglasur auf einen Teller geben. 8 Mini-Schoko-Butterkekse jeweils an einer Schmalkante mit Glasur bestreichen, rundherum als „Zinnen“ an den Reiswaffel-Burgturm kleben. 1 Gummi-Fledermaus ebenfalls auf der Unterseite mit Glasur bestreichen, oben oder seitlich an den Turm kleben.
    TIPP: 1 Packung „Nippon“ enthält 16 Reiswaffeln, reicht also für 4 kleine Ritter-Burgtürme.

Abenteuer-Fest

Einladung: Schreiben Sie schon auf die Einladung, dass viel Mut, feste Kleidung und bei Regen Gummistiefel mitzubringen sind.
Ort: Suchen Sie ein übersichtliches Waldstück, einen kleinen Park oder ein Stück Natur aus, in dem die Kinder nicht zu weit auseinander laufen können. Kinder lieben Lagerfeuer. Fragen Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung nach erlaubten Feuerstellen.
Spiele:

  • Sitzfest: Wie viele passen auf einen Baumstumpf? Die Kindergruppe gewinnt, bei der die meisten Mitspieler 30 Sekunden oben bleiben
  • Eichhörnchen: Die kleinen Nuss-Sammler verstecken ihre Beute gerne, freche Räuber klauen sie ihnen aus dem Versteck. Eine Kindergruppe versteckt Nüsse, die Räubergruppe darf sie dabei aus zehn Metern Abstand beobachten. Auf ein Signal machen hin machen sich alle auf die Suche. Wie viele Nüssen finden die Eichhörnchen wieder? Wie viele erbeuten die Räuber?
  • Walddetektiv: Auf einem begrenzten, überschaubaren Waldstück werden Dinge verändert: eine Tannenzapfensammlung unter einem Laubbaum, eine Kartoffeln auf dem Weg, eine Getränkedose im Gebüsch. Die Kinder müssen die falschen Spuren finden.

Essen und Trinken:

  • Am Feuer gebratenes Stockbrot: 400 g Mehl. TL Salz, 2 EL Backpulver mischen, mit 70 g Magarine zu einem krümeligen Teig verarbeiten, so viel Milch unterkneten (ein 1/8 l oder mehr), bis ein geschmeidiger, aber fester Teig entsteht. In vier Stücke teilen, zu Rollen formen (15 Zentimeter), um Stöcke wickeln.
  • Auch gut zum Rösten: Mashmallow-Bananen-Spieße, Würstchen, Apfelstücke.
  • Durstlöscher: Jedes Kind bekommt seine Getränkeflasche im Rucksack mit. Holunderblütensirup mit Wasser oder Waldmeisterlimonade passen gut ins Grüne.

Seeräuber-Party

Einladung: Sie kommt natürlich per Flaschenpost. Die Karte mit einem Band an einem Korken befestigen, sonst bekommt man sie nicht mehr aus der Flasche. Unbedingt vermerken, dass Verkleidung erwünscht ist. Trotzdem zur Sicherheit ein paar Augenklappen und Tücher bereit halten.
Ort: Zimmer, Partykeller oder Terrasse mit Windlichtern, alten Gardinen oder Baumnetzen, Muscheln, Papierfischen, Seesternen und Piratenflagge dekorieren
Spiele:

  • Piratentaufe: Jeder Pirat sucht sich einen Namen aus. Zum Beispiel Störtebecker, Captain Ahab, Sparrow, Flint... Dann stellen sich die Piraten unter eine gespannte Wäscheleine, an der mit Wasser oder Konfetti gefüllte Ballons hängen. Auf ein Signal hin werden die Ballons zerstochen - die Piraten sind getauft.
  • Schatzsuche: Funktioniert wie eine Rallye. Die Schatzkiste mit gold angemalten Kieselsteinen, Glasmurmeln und Perlen und kleinen Überraschungen füllen.
  • Wasserlauf: Für jede Mannschaft eine große Schüssel mit Wasser füllen. Am Ziel steht jeweils eine leere Schüssel. Jeder Mitspieler bekommt einen kleinen Becher, mit dessen Hilfe das Wasser in die leere Schüssel transportiert werden muss. Den Weg zum Ziel mit Hindernissen ausstatten. Sieger ist entweder die Mannschaft, die als erste fertig ist oder die das meiste Wasser transportiert hat. (Dafür die Wassermenge genau abmessen)
  • Planken-Laufen: Ein stabiles Brett über einen sehr dicken Ast legen. Dann versuchen die Piraten mit verbunden Augen darüber zu balancieren.
  • Kerzenschießen: Flamme mit Wasserpistolen ausschießen. Alternativ Tischtennisbälle von Flaschenhälsen schießen.

Essen und Trinken

  • Piratenmenü: Schaschlik, selbst gemachte Pommes oder Bratkartoffeln, Fischstäbchen, gegrillte Sardinen oder Speckscheiben. Dazu Kinderbrause oder Apfelsaftschorle.

Ballonparty

Einladungskarten an einen Luftballon hängen.
Ort: Zimmer und Garten mit vielen bunten Ballonsträußen dekorieren.
Spiele:
Für alle Spiele: Ballons mit Stiften, Wollfäden, Buntpapier, Glitter und bunten Wattebäuschen verzieren.

  • Ballon-Dart: Große Luftballons mit kleinen Süßigkeiten, Zetteln, auf denen lustige Sprüche stehen oder einfach nur mit Konfetti füllen. Aufblasen, verknoten und an einer Wand befestigen. Jetzt bekommt jedes Kind fünf Pfeile und versucht einen Ballon zu treffen.
  • Wasserball: Wie Ball über die Schnur nur mit Wasserballons.
  • Ballontanz: Je zwei Kinder klemmen einen Ballon zwischen Oberkörper oder Rücken und tanzen. Sieger ist das Paar, das den Ball am längsten halten kann. Variante: Jedes Kind bekommt einen Ballon ans Fußgelenk gebunden und versucht die Ballons der anderen Kinder zu zertreten.

Essen und Trinken

  • Luftiges Menü: Bunte Baisers, Spanisches Brot, Mousse au Chocolat, Joghurtspeisen, Erbeerkaltschale, kalte Gurkensuppe. Dazu Kinder-Bowle.