Sternzeichen
 
Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Die Zeit des Sternzeichens Steinbock

Mit dem Zeitpunkt der Wintersonnwende tritt die Sonne in das Tierkreiszeichen Steinbock: Der dunkelste Tag, die längste Nacht des Jahres ist nun erreicht und langsam aber sicher beginnt die Geburt des neuen Lichtes.

Die Freibäder und die Eiscafes haben geschlossen, es herrscht die Kälte und die Klarheit des Winters. Lebewesen, die in der Winterlandschaften überleben wollen, müssen hart und anpassungsfähig sein, sie müssen etwas aushalten können und entsagungsfähig sein.

Schneemassen liegen auf der Erde, Flüsse und Seen sind zugefroren. Die Natur ist aber nicht tot in dieser Zeit, denn im Innern entwickelt sich frisches Leben und ein neuer Frühling wächst heran.

Das Leben hat sich von außen nach innen verlagert. Es ist die Zeit der langen Winterabende am wärmenden Kamin im Kreise der Lieben, es ist auch die Zeit von Weihnachten.