Partnerschaft
 
Vorsicht bei "334-Männern"?

"Schatz, ich bin für eine Beziehung einfach nicht geschaffen - ich habe doch die Genvariante 334!" Werden sich Männer künftig so vor der Ehe drücken können? Hier erfahren Sie mehr über das geheimnisvolle Gen, das Einfluss darauf haben soll, ob ein Mann ein guter Partner ist.

Ist ein Gen schuld an Ehekrisen und bindungsunfähigen Männern?

Partnerschaft: Vorsicht bei "334-Männern"?

Ob Männer eine glückliche Partnerschaft führen, liegt auch in den Genen - das haben Forscher aus Schweden und den USA bei Gen-Untersuchungen an 552 gleichgeschlechtlichen Zwillingspaaren gezeigt. Die Wissenschaftler untersuchten das Auftreten von drei verschiedenen Genvarianten, die einen Einfluss auf die Wirkung des Hormons Vasopressin aufweisen.

Welchen Einfluss das Hormon Vasopressin auf eine Partnerschaft genau hat, ist bisher unbekannt. In früheren Studien hatten Biologen bereits herausgefunden, dass es bei Wühlmäusen eine prägende Rolle für das Eingehen von Paarbindungen und für monogames Verhalten spielt. Dass dieses Hormon auch beim Menschen die Neigung zu festen Partnerschaften mitzubestimmen scheint, legen die neuesten Forschungsergebnisse nahe wie die Wissenschaftler um Hasse Walum vom Karolinska-Institut in Stockholm im Fachmagazin "PNAS" berichten.

Die Forscher stellten zunächst bei den Zwillingen fest, welche der drei Genvarianten jeweils vorlag. Die betreffenden Gene liefern den Bauplan für die Rezeptoren, die auf das Hormon Vasopressin reagieren.

Zudem ließen die Wissenschaftler die Probanden und ihre jeweiligen Lebenspartnerinnen Fragebögen ausfüllen. Damit untersuchten sie, wie stark die Bindung in der Beziehung war und als wie glücklich die Partnerschaft bewertet wurde.

Die Männer mit der 334 genannten Ausprägungsform des Gens wiesen im Durchschnitt eine schwächere Partnerbindung auf, wie die Auswertung ergab. Dementsprechend weniger Männer aus dieser Gruppe waren verheiratet. Partnerinnen dieser Männer waren mit der Ehe im Schnitt weniger zufrieden als die Ehefrauen von Männern, bei denen die 334-Ausprägungsform nicht vorhanden war. Kam die 334-Variante bei einem Mann doppelt vor, war außerdem die Wahrscheinlichkeit größer, dass der betreffende Mann im vergangenen Jahr eine Ehekrise hatte.

Wie steht es um Ihre Beziehung?

Partnerschaft: Vorsicht bei "334-Männern"?

Liegt es also allein an den Genen des Mannes, wenn eine Beziehung scheitert? So einfach ist es dann wohl doch nicht! Gerade bei frischgebackenen Eltern ist es zum Beispiel von entscheidender Bedeutung, wie sie mit der völlig neuen Situation umgehen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass bereits drei Monate nach der Geburt des Babys absehbar ist, ob die Liebe hält.

Wenn Sie wissen möchten, ob Sie und Ihr Liebster dem neuen Alltag als Familie gewachsen sind oder ob Sie gemeinsam an sich arbeiten sollten, helfen Ihnen unsere Tests!

Genvariante 334 - eine Ausrede für den Seitensprung?

Könnte die Genvariante auch daran schuld sein, dass manche Männer notorische Fremdgeher sind? Wie denken Sie überhaupt über das Thema "Seitensprung"? In unserem Forum "Seitensprung - Gefahr für die Liebe?" können Sie mit anderen Usern diskutieren und sich über Ihre Erlebnisse austauschen.