Zahl der Woche
 
41 Prozent der Paare mit Kindern haben noch regelmäßig Sex

Die Vorstellung hält sich hartnäckig: Sobald Kinder da sind, herrscht im Bett Funkstille. Aber stimmt das? Eine Umfrage widerlegt jetzt das Klischee: Immerhin 41 Prozent der Paare mit Kindern gaben an, mehrmals die Woche Sex zu haben - nur drei Prozent weniger als bei den Kinderlosen.

Kaum Unterschiede zwischen Paaren mit Kindern und solchen ohne

In einer aktuellen repräsentativen Umfrage wurden im Auftrag von Bayer Schering Pharma 8.000 Personen aus acht europäischen Ländern, darunter auch aus Deutschland, zum Thema "Wie verändern Kinder das Leben?" befragt.

Zumindest in Sachen Liebesleben scheint die Veränderung weniger gravierend zu sein als oft angenommen. Denn die Sexfrequenz ist bei Paaren mit und ohne Kindern offenbar beinahe gleich hoch: So gaben 44 Prozent der kinderlosen Paare und 41 Prozent der Paare mit Kindern an, mehrmals in der Woche oder sogar täglich Sex zu haben.

Auch die Gründe, warum manchmal weniger Sex stattfindet sind, scheinen bei allen Paaren ähnlich zu sein: Genannt wurden unter anderem "Erschöpfung" (31 Prozent), "Stress auf der Arbeit" (22 Prozent) oder "zu viel Routine im Bett" (21 Prozent). Einziger Unterschied: Eltern vermissen Spontaneität im Sexleben - das sagten 29 Prozent der Befragten.

Wie steht es um Ihr Sexleben?

Zahl der Woche: 41 Prozent der Paare mit Kindern haben noch regelmäßig Sex

Auch wenn die Ergebnisse der Umfrage Paare mit Kinderwunsch, die sich ein wenig um ihr künftiges Liebesleben sorgen, beruhigen sollten - natürlich verändern Kinder die Beziehung zwischen Mann und Frau! Wo sie sich vorher als Partner wahrnehmen, erleben Sie sich mit Kindern auch als Vater und Mutter. Das ist eine große Herausforderung für die Beziehung und das Sexleben. Gerade in langjährigen Beziehungen mit Kindern können Sexualität und Zärtlichkeiten auf der Strecke bleiben. Wenn Sie herausfinden möchten, wie es in Ihrer Beziehung um die körperliche Zuneigung steht, hilft Ihnen unser Test.

Sex-Probleme? Diskutieren Sie mit in unserem Forum!

Doch falls Sie sich fragen, warum bei Ihnen im Bett nicht mehr viel los ist, haben wir noch einen Tipp für Sie: In unserem "Flaute im Schlafzimmer"-Forum können Sie sich mit anderen Usern über Ihre Probleme austauschen und sich gegenseitig mit Ratschlägen versorgen.