Erhöhung Kindergeld
 
Was bekommt man für zehn Euro?

Zehn Euro mehr Kindergeld gibt es seit diesem Monat. Ein großer Wurf ist das nicht. Was sich Familien von zehn Euro pro Kind tatsächlich leisten können, erfahren Sie hier.

Familien klagen über zu hohe Lebenshaltungskosten

Erhöhung Kindergeld: Was bekommt man für zehn Euro?

"Als Familie zahlt man drauf" - dieser Ansicht sind laut einer von ELTERN in Auftrag gegebenen repräsentativen forsa-Studie mehr als drei Viertel der Eltern. Vor allem zu hohe Lebenshaltungskosten (90 Prozent) und die unzureichende finanzielle Entlastung von Familien durch den Staat (82 Prozent) macht ihnen zu schaffen. Dabei, so führt die Politik immer wieder an, gibt der Staat jedes 189 Milliarden Euro für Familien aus. Dass das Geld tatsächlich bei ihnen ankommt - das Gefühl haben die wenigsten

Auf die Ankündigung, ab dem kommenden Jahr zehn Euro mehr Kindergeld zu bekommen, reagierten die meisten Eltern eher enttäuscht oder sarkastisch. Denn mit diesem Betrag pro Kind und Monat kann man keine großen Sprünge machen - wie unsere Bildershow zeigt. Wir haben zehn Gegenstände oder auch Dienstleistungen unter die Lupe genommen, auf die Familien entweder dringend angewiesen sind, oder die sie gerne in Anspruch nehmen würden - von den fünf Windeln pro Tag bis zum Babysitter für ein paar Stunden ohne Baby. Was zehn Euro mehr bringen? Schauen Sie selbst.

Zehn Euro = 50 Windeln mehr

Weiterlesen