Picknick
 
Gute Plätze für Feste

Manchmal reicht der eigene Balkon nicht aus oder man möchte einfach mal an einem neuen Ort feiern. Wir sagen Ihnen die besten Picknick-Plätze und was Sie für das Picknick brauchen.

Plätze für Feste

Picknick: Gute Plätze für Feste
Nikolay Okhitin - Fotolia.com

Es spricht nichts gegen eine Party auf Balkonien. Aber es geht auch anders. Feiertauglich sind unter anderem:

  • Wiesen im Park, im Idealfall mit schattigen Bäumen und einem Spielplatz in der Nähe. So können die Großen entspannt plaudern, essen und trinken, während sich die Kinder austoben.
  • Öffentlich zugängliche Bootsstege, die allerdings nur für kleine Gruppen und Schwimmer geeignet sind. Am stimmungsvollsten (und gefragtesten!) sind solche Paradeplätze bei Sonnenuntergang.
  • Waldlichtungen - Natur pur. Alternative zu den üblichen Ball- und Fangspielen ist an solchen Stellen "Countryart": Kunstwerke basteln aus Blättern, Blüten, Ästen, Steinen oder Schneckenhäusern, die man vor Ort sucht.
  • Aussichtshügel, weil man hier zu leckerem Essen und angeregten Gesprächen den Blick in die Ferne schweifen lassen kann. Wächst an den Hängen Gras, haben Kinder viel Spaß daran, sich in Decken eingewickelt hinunterrollen zu lassen.
  • See- oder Bachufer, denn die Möglichkeit, sich abzukühlen, erhöht an heißen Tagen die Wohlfühlgarantie.
  • Etappen unterwegs, falls man gemeinsam mit allen Gästen einen Ausflug mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Kanu macht. Dabei "verteilt" man das Fest über die gesamte Strecke, nimmt zum Beispiel den ersten kleinen Imbiss nach einer Stunde im Schatten großer Bäume ein, lässt sich für die Hauptmahlzeit an einem Bach nieder und spart sich das Dessert für ein lohnendes Ziel wie ein Wildgehege, eine Insel oder Ähnliches auf. Wichtig zur Entlastung der Organisatoren: Jeder Teilnehmer transportiert einen Teil des Proviants, der Getränke und Decken!

Packen fürs Picknick

Ein Picknick kostet höchstens halb so viel wie das Essen in einer Gaststätte und macht doppelt so viel Spaß.

Sie brauchen: eine große Decke, Becher, Teller, Besteck, Servietten, Getränke und natürlich etwas Leckeres zu essen. Schnell vorbereitet ist ein Blitzpicknick mit frischem Brot, Wurst, Käse und etwas Rohkost. Wenn es etwas Süßes als Nachtisch geben soll, sind Joghurt oder Pudding aus der Kühltheke, ein paar Kekse und frische Früchte schnell dazugepackt. Wer Lust hat, überrascht seine Lieben mit einem kleinen Gourmetpicknick. In den Korb kann dann alles kommen, was nicht matscht und mit den Fingern oder leichtem Besteck zu essen ist: zum Beispiel knackige Blattsalate, Nudel- oder Reissalat, Antipasti, Fleisch- oder Gemüsebällchen, Rohkost- oder Schlemmerspieße mit Dips und bunt belegte Sandwiches. Als Abschluss gibt es Obstsalat, Cremes, Muffins oder Kuchen.

Unser Tipp: Packen Sie auch Sachen ein, die Ihre Kinder noch nicht kennen oder probieren wollten. Unter freiem Himmel werden selbst heikle Esser experimentierfreudiger.

Gute Plätze für Feste

Weiterlesen