Filmtipp
 
Mensch, Dave!

Diesmal haben sich die Drehbuchschreiber für Eddie Murphy einen richtig abgedrehten Blödsinn einfallen lassen. Als Raumschiff in Menschengestalt ist er in Sachen Meteoritenfindung in New York unterwegs. Abgehoben aber stellenweise echt lustig.

Kinostart: 28. August 2008
Darsteller: Eddie Murphy, Elizabeth Banks, Gabrielle Union
Regie: Brian Robbins
FSK: 6 Jahre

Sie suchen ein Kino in Ihrer Nähe, in dem dieser Film läuft? Dann schauen Sie doch mal auf kino.de vorbei!

singlePlayer

Darum geht's:

Eine Crew Außerirdischer macht sich auf den Weg zur Erde um einen Stein zurückzuholen, der für das Überleben der Aliens sehr wichtig ist. Um sich unbemerkt zwischen den Menschen bewegen zu können, tarnen sie ihr Raumschiff und geben ihm Menschengestalt (Eddie Murphy in einer Doppelrolle als Raumschiff Dave und dessen Mini-Kapitän). Eigentlich wollte sich die Mini-Crew, die aus nur vier Zentimeter großen Aliens besteht, so möglichst unauffällig durch New York bewegen, um den kleinen Meteor zu suchen. Doch im Kopf von Dave, der Steuerzentrale des Raumschiffs, müssen die Crewmitglieder manche menschlichen Verhaltensweisen erst noch einüben. Deshalb verhält sich Dave irgendwie gar nicht so unauffällig, wie die Mannschaft gedacht hat: In einem schneeweißen Anzug stapft Dave, das Raumschiff, ziemlich steif und mit verzerrter Mimik durch die Straßen New Yorks. Durch einen Autounfall lernt Dave die attraktive Gina kennen. Und rein zufällig landete auch der Meteorit, nachdem die Crew auf der Suche ist, im Goldfischglas von Ginas Sohn. Doch dem wurde der Stein von einem Schulrowdy abgenommen.

Wer wird den Film lieben?

Natürlich alle, die auf die spezielle Komik Eddie Murphys abfahren. Obwohl er diesmal seine Mimik weit weniger überdreht einsetzt und weit weniger spricht, als man es vom ihm gewohnt ist. Außerdem alle, die sich an einer total abgehobenen Story nicht stören, eine Geschichte die schon wieder so blödsinnig ist, dass sie einige richtig gute Lacher garantiert.

Für wen ist er eher nicht geeignet?

Alle, die bei Eddie Murphy Ausschlag bekommen und die auch von Komödien einen Funken Logik und Schlüssigkeit erwarten, sollten sich diesen Film ersparen. Schließlich ist und bleibt es Blödsinn, auch wenn es wirklich gut gemachter Blödsinn ist.

Für welches Alter?

Kinder ab neun Jahren, die vielleicht schon den einen oder anderen Eddie Murphy Streifen gesehen haben, amüsieren sich sicherlich köstlich.

Mit oder ohne Eltern?

Wenn Sie mit den richtigen Erwartungen in diesen Film gehen, werden Sie einen lustigen Kinonachmittag erleben. Wenn Sie Ihre Erwartungen aber einfach nicht runterschrauben können, sollten Sie vielleicht doch den Patenonkel fragen, ob er nicht lieber mitgehen will.

Hier geht's zur Übersicht der aktuellen Eltern.de-Kinokritiken!

Ganz okay, aber etwas belanglos.