VG-Wort Pixel

Kinotipp Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan

In "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" machen sich die kleine Hexe und der grüne, witzige Drache mit der Stimme von Michael Mittermeier auf den Weg in ein neues, exotisches Abenteuer. Ob Lilli wie im ersten Teil wieder 1,2 Millionen Fans ins Kino zaubert?

Eltern.de-Bewertung für "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan":

Sehenswert, gute Unterhaltung.

Worum geht es in "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan"?

Eines Tages erhält Hexe Lilli, die man schon aus dem ersten Teil "Hexe Lilli - Der Drache und das magische Buch" und den Büchern von Knister kennt, einen Brief aus dem fernen Land Mandolan. Dort hat der Macho-Großwesir Guliman (Jürgen Tarrach) ein Problem: Sein Thron ist mit einem Fluch belegt. Sobald sich der Möchtegern-Herrscher auf dem königlichen Stuhl niederlässt, wird er im hohen Bogen abgeworfen. Hexe Lilli (Alina Freund) eilt mit ihrem kleinen grünen Helfer Hektor (gesprochen von Michael Mittermeier) nach Mandolan. Dort findet sie heraus, dass Guliman und sein ebenso machthungriger Magier Abrasch den rechtmäßigen, guten König gefangen halten. Um ihn zu befreien und Mandolan zu retten, macht Lilli sich mit dem cleveren Straßenjungen Musa auf eine abenteuerliche Reise. Unterwegs muss sie einige Schwierigkeiten aus dem Weg zaubern und sich um den kranken Hektor sorgen: seinen grünen Drachenkörper zieren mysteriöse lila Punkte.

Wer wird "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" lieben?

Schon der erste Teil hat 1,2 Millionen Besucher in die Kinos gelockt. Wenn Sie auch zu den Fans von Hexe Lilli und ihrem urwitzigen grünen Drachen gehören, dann sollten Sie sich mit der ganzen Familie so schnell wie möglich auf den Weg ins Kino zu "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" machen. Nachdem der erste Teil vor allem die kleine Hexe und Hektor vorgestellt und sie in die Geheimnisse der Zauberei eingewiesen hat, geht es im zweiten Teil sofort mitten rein ins Abenteuer.

Das Highlight des Films ist jedoch auch dieses Mal der tricktechnisch perfekt zwischen den echten Schauspielern umher flitzende Hektor, der im exotischen Mandolan kein Fettnäpfchen auslässt, förmlich vor witzigen Sprüchen sprüht und sich Hals über Kopf in den Flaschengeist Suki verliebt. Von ihr schwärmt und singt er sogar noch im Fieberdelirium mit lila Punkten auf dem Bauch. Und: Wie in jedem Abenteuer mit Hexe Lilli, so dürfen sich die Kinder auch hier über ein Happy End freuen.

Für wen ist "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" nicht geeignet?

Obwohl die junge Hexe Lilli eine fröhliche, lockere Ausstrahlung hat, wirkt sie manchmal altklug. Alle Zaubereien gehen ihr etwas zu reibungslos von der Hand, sie zieht immer die richtigen Schlüsse und auch den Schlüssel zur Befreiung des Königs findet sie auf Anhieb. Für Teenies ab 13 Jahren ist "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" deshalb wahrscheinlich zu langweilig, auch wenn der Drache mit seinem Charme und Wortwitz ganz schön zum Lachen bringt.

Ab welchem Alter ist "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" empfehlenswert?

In "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" gibt es keine blutigen Szenen, keine Momente mit zuviel Haut und auch sonst ist der Film harmlos. Selbst als Hexe Lilli den alten König Nandi aus seinem Gefängnis in der verbotenen Stadt befreit, hat man kaum Zeit, sich vor der Geisterstadt zu gruseln. Die Szene ist kurz und Lilli hat den König im Handumdrehen befreit. Der Film ist deshalb auch ohne Altersbeschränkung freigegeben. Um die Handlung rund um den Machtstreit in Mandolan zu verstehen, sollten die kleinen Kinobesucher jedoch mindestens sechs Jahre alt sein.

Mit oder ohne Eltern in "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan"?

"Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" ist ein Film, den sich ältere Kinder ohne Bedenken mit Freunden im Kino ansehen können. Der Film bringt seine Botschaft klar rüber: Das Gute siegt gegen die Machtgier und selbst für kleine Hexen sind treue Freunde wichtig - egal welche Nationalität sie haben. Bei den Schulanfängern sollten die Eltern mitgehen, denn auch sie werden den kleinen Drachen lieben.

Weitere Facts zu "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan":

Kinostart: 17. Februar 2011
Regie: Harald Sicheritz
Schauspieler: Alina Freund, Michael Mittermeier, Jürgen Tarrach, Ercan Durmaz, Tanay Chheda
Länge: 91 Minuten
Genre: Kinderfilm
FSK: ohne Altersbeschränkung freigegeben

Sie suchen ein Kino in Ihrer Nähe, in dem "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" läuft? Dann schauen Sie doch mal auf kino.de vorbei!

Was läuft außer "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" noch im Kino?

Außer "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" startet jetzt auch die schräge Komödie "3faltig" mit Christian Tramitz und Matthias Schweighöfer.

Und hier geht's zur Übersicht der aktuellen Eltern.de-Kinokritiken!

Neu in Familie & Urlaub