Filmtipp
 
Tropic Thunder

Wie dreht man einen Anti-Kriegsfilm? Man nehme eine Handvoll Promi-Schauspieler, setze sie im vietnamesischen Dschungel aus und lasse den Dingen seinen Lauf. Wie diese Mischung die Lachmuskeln angreift, sieht man in der neuen Action-Komödie "Tropic Thunder" von Ben Stiller.

Starttermin 18. September 2008
Darsteller: Ben Stiller, Robert Downey Jr., Jack Black, Brandon T. Jackson, Jay Baruchel, Nick Nolte
Regie: Ben Stiller
Genre: Komödie
FSK: ab 12

Sie suchen ein Kino in Ihrer Nähe, in dem dieser Film läuft? Dann schauen Sie doch mal auf kino.de vorbei!

singlePlayer

Darum geht's

Regisseur Damien Cackburn (Steve Coogan) ist verzweifelt: Am Set seines Anti-Kriegsfims "Tropic Thunder" läuft nichts nach Plan, weshalb die Produktion zu platzen droht. Das liegt nicht zuletzt an den fünf narzisstischen Hauptdarstellern: Newcomer Kevin Sandusky (Jay Baruchel), der muskelbepackte Actionheld Tugg Speedman (Ben Stiller), Komiker Jeff Portnoy (Jack Black), der oscarprämierte Charakterdarsteller Kirk Lazarus (Robert Downey Jr.) und Rapstar Alpa Chino (Brandon T. Jackson) vermasseln kostspielige Actionszenen und sind mehr mit sich selbst als mit ihrer Rolle beschäftigt. Da hilft nur noch eins: Die Selbstdarsteller mit Drehbuch und Landkarte im Dschungel aussetzen. Aber weil die fünf Schauspieler auch jetzt noch nicht kapieren, dass es langsam ernst wird, vermuten sie hinter echten Kugeln eine realitätsnahe Tricktechnik und hinter wirklichen Drogenguerilleros authentische Komparsen. Da lassen die Probleme nicht lange auf sich warten.

Wer wird den Film lieben?

Fans solider Action-Komödien la "Bad Boys" kommen voll auf ihre Kosten. "Tropic Thunder" wartet mit einer ganzen Riege hochkarätiger Comedy-Stars auf, die auch den ein oder anderen innovativen Gag liefern. Gnadenlos werden Filmgenres karikiert, Starallüren und gesellschaftliche Randgruppen auf die Schippe genommen und bekannte Filme mit einem Augenzwinkern zitiert. Das Sahnehäubchen: Völlig überzogene Spezialeffekte und Stunts.

Für wen ist der Film nicht geeignet?

Wer von platten Sparwitzen nicht besonders viel hält und sich darüber hinaus auch wenig aus unrealistischen Mega-Explosionen macht, ist mit "Tropic Thunder" schlecht bedient. Wie so oft, wurden viele gute Gags schon im Trailer verbraten und manche Szene zieht sich doch sehr in die Länge. Da helfen auch die recht amüsanten Cameo-Auftritte von Matthew McConaughey, Toby Maguire und Tom Cruise wenig.

Für welches Alter empfehlenswert?

Witze unterhalb der Gürtellinie und derbe Kraftausdrücke bestimmen die Dialoge. Fast ekelerregendes, blutiges Gemetzel soll für die nötige Portion Brachialkomik sorgen. Und darüber hinaus spielen Drogen und pornographische Anspielungen keine unwesentliche Rolle. Wir meinen für 12-Jährige - so die FSK-Freigabe - nicht besonders empfehlenswert.

Mit oder ohne Eltern?

Wenn alle Überzeugungsversuche nicht fruchten und Ihr Kind "Tropic Thunder" trotzdem anschauen will, dann lieber mit ins Kino. Dann wissen Sie später wenigstens genau, wo der Sprössling die neuen Schimpfwörter gelernt hat.

Eltern.de-Ranking

Alle aktuellen Filmkritiken von Eltern.de finden Sie auf unserer Filmseite.