Planwagenfahrt & Co.
 
Mit Tier auf Tour

Egal, ob Planwagenfahrt oder eine Wanderung mit Esel, Lama oder Kamel - Tiere sind für Kinder die idealen Reisebegleiter. Deshalb stellen wir hier einige interessante Möglichkeiten vor - vielleicht eine spannende Alternative für den nächsten Familienurlaub?

Reisen wie im wilden Wesen: eine Planwagenfahrt

Planwagenfahrt & Co.: Mit Tier auf Tour

Nicht nur für kleine Cowboys ein Traum: eine mehrtägige Planwagenfahrt durch den Müritz-Nationalpark. Nach einer ausführlichen Einweisung kann man die Zügel selbst in die Hand nehmen und auf festgelegten, einsamen Routen durch die Lande zuckeln. Zwischendurch bleibt genug Zeit, über die Wiesen zu tollen oder in einen der vielen Seen zu springen. Nach 15 bis 25 Kilometern ist das jeweilige Tagesziel erreicht. Bevor Eltern und Kinder zum Schlafen in die Planwagen-Betten kriechen, werden am Lagerfeuer noch Wildwest-Geschichten erzählt.
Infos & Preise: Fünf-Tage-Tour für zwei Erwachsene und zwei Kinder ab 540 Euro, Sechs-Tage-Tour ab 640 Euro. Auf Wunsch kann für 50 Euro ein Kutscher dazugemietet werden. Die Planwagen sind mit bis zu vier Schlafplätzen, Herd, Kühlschrank und Spüle ausgestattet. Infos unter www.pferdecaravan.de
Wo noch? Zigeunerwagen-Ferien in Irland, Frankreich, Ungarn, Tschechien und Schweden kann man über www.zigeunerwagen.com buchen.

Tierisch gute Alternativen zur Planwagenfahrt:

Eine Planwagenfahrt wäre nicht so Ihr Ding, Wandern mit Tieren aber schon? Dann haben wir hier noch ein paar Vorschläge - klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link:

Kameltrekking: Durch den Wald mit einem Wüstenschiff

Eine Kamelkarawane, die mitten durch den Taunus zieht? Keine Sorge: Das ist keine Fata Morgana. Die Tierarztfamilie Richter-Saraber lebt mit elf der zweihöckrigen Tramepltiere, dazu noch einem Dromedar, 18 Lamas und zwei Alpakas auf einem ehemalien Bauernhof in Usingen und bietet von dort aus neuerdings auch Karawanen-Trekking an. Vier Stunden geht es mit den Wüstenschiffen durch die Wälder. Vorher kriegen alle eine kurze Einführung in die Welt der Kamele und helfen auch beim Putzen und Aufsatteln.
Infos & Preise: Karawanen-Trekking: Erwachsene 100 Euro, Kinder 60 Euro. Anderthalbstündiger Ausritt auf einem Kamel: 70 Euro pro Tier. Weitere Infos unter www.lama-llamera.de
Wo noch? Kamelreiten kann man auch im Schwarzwald, dort gibt es den größten Kamelhof Europas. Rund einstündiger Ausritt: 25 Euro pro Person. Infos unter www.kamelhof.de. Und im Eitental (nahe Wachau) bietet die österreichische Kamelschule Kameltreiben und -reiten an. Infos unter www.kamelreiten.com

Mit Ziegen durchs Schweizer Heidiland

Nino, Lupo, Scout, Bashi, Orkan und Linus heißen die vierbeinigen Begleiter auf einer Tour durch die Ferienregion Heidiland südöstlich von Zürich. Schon als Kitze hat Sandra Egli ihre sechs Bergziegen an Packsättel und Wanderungen mit Menschen gewöhnt. Die Böcke sind kastriert, deshalb ausgesprochen zahm, zudem riechen sie nicht unangenehm.

Auf den halb- bis zweitätigen Trekkingtouren laufen sie wie Hunde ganz ohne Leine mit, holen sich zwischendurch die eine oder andere Streicheleinheit ab und sorgen so dafür, dass auch die Kinder nicht meckern. Pausiert wird auf schönen Almwiesen oder an Aussichtspunkten mit Blick auf den fast 15 Kilometer langen Wallensee und die Glarner Alpen. Bei Mehrtagestouren wird im Zelt oder in einer urigen Almhütte übernachtet.
Infos & Preise: Halbtagestour rund 125 Euro für zwei Gäste, 20 Euro für jede weitere Person; Zwei-Tage-Tour mit Verpflegung und Übernachtung im Zelt: Erwachsene rund 170 Euro, Kinder bis zwölf Jahre circa 105 Euro; Drei-Tage-Tour mit Verpflegung und Übernachtung in der Almhütte: Erwachsene circa 256 Euro, Kinder circa 125 Euro. Weitere Infos unter www.packgeiss.ch oder www.heidiland.com
Wo noch? Jeden Mittwochnachmittag gehen die Besitzer des Erlebnisbauernhofs Appenzeller in Urnäsch mit Gästen auf Geißen-Tour (2,5 bis drei Stunden): Erwachsene 24 Euro, Kinder (fünf bis zwölf Jahre) 18 Euro, Infos unter www.appenzeller-erlebnisbauernhof.ch. Am Bodensee bietet Jörg Jacobi Halbtagstouren an. Infos unter Tel.: 07551/93 64 93.

Mit dem Lama an der Leine durch Niederösterreich

Eins gleich vorweg: Lamas spucken nur, wenn sie sich bedrängt fühlen. Sonst sind die zotteligen, usprünglich aus den südamerikanischen Anden stammenden Kleinkamele äußerst gutmütige Gesellen. Zwei Tage mit ihnen auf Wanderschaft gehen können Familien zum Beispiel im österreichischen Mostviertel, genauer gesagt: am Fluss Melk entlang. Und das ganz unbeschwert: Denn das Gepäck tragen die Lamas. Kräftige Hengste schaffen bis zu 30 Kilo.
Infos & Preise: Zwei-Tage-Tour inklusive Übernachtung und Verpflegung: Erwachsene 108 Euro, Kinder (bis 14 Jahre) 70 Euro. Tagestour inklusive Verpflegung: Erwachsene 38 Euro, Kinder 22 Euro. Tel.: 0043/6508/706597, Infos unter www.lamawanderland.at
Wo noch? Touren in Deutschland gibt's unter www.vogelsberglamas.de, www.rhoenlamas.de und www.djh-rheinland.de (Jugendherberge Bad Münstereifel).

Eselwandern: Mit dem Muli auf Tour in Frankreich

Esel sind stur? Okay, sie sind vielleicht ein bisschen eigensinnig - dafür jedoch sehr geduldige Wandergesellen. Bei einer Rundtour auf dem Hochplateau Balcons du Rhone in Südfrankreich tragen sie nicht nur das Gepäck, auch Kinder (bis 40 Kilo) können gelegentlich mal eine Laufpause auf ihrem Rücken einlegen. Sofern das überhaupt nötig ist. Abends kommen die Esel in den Stall, auf die Menschen wartet in den landestypischen Unterkünften ein wunderbares, mehrgängiges Menü.
Infos & Preise: Preis für eine Woche Wanderung inklusive Esel mit Packtaschen, Kartenmaterial, Übernachtung und Vollverpflegung: Erwachsene ab 728 Euro, Kinder (bis elf Jahre) ab 415 Euro. Weitere Infos unter www.vamos-reisen.de
Wo noch? sechs bis acht Tage mit dem Esel wandern am Mont Aigoual oder in den Cevennen unter www.wandertouren-frankreich.de; eine Woche durch die französischen Südalpen unter www.renatour.de