Sticken
 
Machen Sie Ihr Kind zum Shirt-Designer!

Her mit den schönsten Kinderzeichnungen! Statt Kopffüßler und Co. in der Schublade verschwinden zu lassen, sticken Sie sie auf T-Shirts. So werden aus langweiligen Oberteilen Lieblingsstücke. Wir sagen Ihnen, wie's geht:

Drei Schritte - schon ist die Kinderzeichnung auf dem Shirt:

Sticken: Machen Sie Ihr Kind zum Shirt-Designer!
  1. Legen Sie die Zeichnung unter den Stoff (am besten in Weiß und mit möglichst geringem Stretchanteil) und übertragen Sie die Linien mit Bleistift. Wenn Sie die Umrisse nicht erkennen können, zeichnen Sie sie vorher mit einem dunklen Filzstift nach. Korrigieren Sie dabei die Formen nicht: Gerade das Unperfekte ist charmant.
  2. Beginnen Sie jetzt damit, die Kontur der Figur im Steppstich nachzusticken. Machen Sie dabei kleine und nicht zu feste Stiche, weil sich das T-Shirt beim Tragen dehnt. Benutzen Sie Garne in den Farben der Zeichnung. Wenn Sie einen Stickrahmen benutzen, achten Sie darauf, den Stoff nicht zu fest einzuspannen.
  3. Farbige Flächen lassen sich am besten mit einem Kettenstich füllen, den man vertikal setzt, weil der Stoff beim Tragen in dieser Richtung weniger gedehnt wird als horizontal. Zum Schluss: die Garnenden vernähen und die Bleistiftspuren einfach auswaschen - fertig ist ein T-Shirt, das Ihr Kind selbst entworfen hat!

Stickdesign: LEAF, Sticktwist von www.coatsgmbh.de, erhältlich in Handarbeitsgeschäften und den Handarbeitsabteilungen der Kaufhäuser