Basteln
 
Laterne, Lampion & Co.

Kinder lieben Laternen wie diese – easy peasy selbst zu machen und mit batteriebetriebenen Lämpchen absolut kindersicher. Hier findest du die Anleitungen und Schablonen zum Laterne basteln im Exklusiv-Design von ELTERN.

Inhalt: 
LichtballonsDeko-Ideen mit Lichtballons:Laterne Variante 1: Ballon mit ausgeschnittenen KreisenLaterne Variante 2: Ballon mit aufgeklebten KreisenLaterne Variante 3: Ballon mit StreifenLaterne Variante 4: Ballon mit Streifen kreuz und querLaterne Variante 5: "Hippie-Lampenballon"Anleitungen zum Download: Tier-Laternen

Lichtballons

Basteln: Laterne, Lampion & Co.

Mit und ohne Kerze ein Hingucker!
Material für die Laterne bzw. den Lichtballon:

  • Luftballon (klein oder groß)
  • 2-3 Bögen (70 x100 cm) weißes Transparentpapier
  • Tapetenkleister
  • buntes Transparentpapier
  • buntes Seidenpapier
  • Blumendraht
  • Perlen und Fädelschnur
  • Klebestift
  • Schere
  • Nadel und Faden
  • Pappkarton

Als Beleuchtung für die Laterne bzw. den Lichtballon dient:

  • Doppelklebeband
  • Teelicht

Anleitung für die Laterne:

  • Ballon auf gewünschte Größe aufpusten
  • spätere Öffnung der Laterne mit wasserfestem Stift vorzeichnen
  • weißes Transparentpapier in circa 5 x 5 cm große Stücke reißen
  • den Ballon bis auf die Öffnung mit Kleister bestreichen und mit ungefähr 4-5 Schichten der Transparentpapierschnipsel bekleben (wichtig: Nicht zu viel Kleister verwenden, da sonst der Ballon zusammenschnurrt)
  • nach der Trockenzeit (1-2 Tage oder aber mit dem Föhn nachhelfen)
  • den Luftballon anstechen und Ballonreste entfernen
  • Öffnung mit Schere in Form schneiden

Für weitere Details siehe jeweiliges Modell auf der folgenden Seite:

Deko-Ideen mit Lichtballons:

Laterne Variante 1: Ballon mit ausgeschnittenen Kreisen

Selbst kleinen Händen das Bekleben der Lampions nicht schwer. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!
Selbst kleinen Händen das Bekleben der Lampions nicht schwer. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Mit einer Schablone (z.B. einem Geldstück) zeichnest du auf dem Ballon mit Bleistift Kreise vor. Diese schneidest du am besten mit einer Nagelschere aus und hinterklebst sie dann mit buntem Transparentpapier. Besonders schön sieht es aus, wenn der obere Rand der Laterne mit Transparent- oder Seidenpapier farbig abgesetzt ist.
Auch mehrere dünne circa 10 cm lange Seidenpapierstreifen, die an einem Ende mit einem Faden zusammengebunden werden, sind ein witziges Detail für die Laterne. Diesen "Puschel" nähst du einfach am unteren Ballonende fest.
Nun nur noch zwei sich gegenüberliegende Löcher in den Ballonrand stechen und einen Bügel aus Draht befestigen.

Laterne Variante 2: Ballon mit aufgeklebten Kreisen

Mit Schablonen schneidest du in verschiedenen Farben unterschiedlich große Kreise aus Transparent- oder Seidenpapier aus und befestigst sie mit dem Klebestift auf dem Ballon.
Der Rand kannst du mit in Fransen geschnittenem Seidenpapier verzieren. In den Laternenrand müssen noch zwei sich gegenüberliegende Löcher gestochen werden, an denen ein Bügel aus Draht befestigt wird.

Laterne Variante 3: Ballon mit Streifen

Reiß aus buntem Seidenpapier verschieden breite Streifen und kleb diese vom oberen bis zum unteren Ballonrand mit dem Klebestift fest.
Auch hier kannst du den Laternenrand mit einem farbigen Seidenpapierstreifen abschließen. Er bekommt noch die zwei Löcher und den Drahtbügel – fertig ist die bunte Laterne.

Laterne Variante 4: Ballon mit Streifen kreuz und quer

Diese Laterne wird genau wie die vorherige gestaltet, nur klebst du die Papierstreifen ganz beliebig auf dem Ballon fest.
Auch hier kommen noch zwei Löcher in den Laternenrand und einen Bügel aus Draht muss befestigt werden.

Laterne Variante 5: "Hippie-Lampenballon"

Bei dieser Variante schneidest du auch in den unteren Teil des Ballons eine Öffnung, ungefähr in der gleichen Größe des oberen Ausschnitts.
Als Boden dient ein ausgeschnittener Kreis aus Pappkarton, dessen Radius circa 2 cm größer sein sollte als die untere Ballonöffnung. Damit der Boden befestigt werden kann, schneidest du den Kreis nun in 2 cm Abständen 2 cm tief ein. Diese eingeschnittenen Abschnitte knickst du anschließend nach oben, und auf deren Außenseite trägst du Klebstoff auf.
Jetzt kann der neue Boden im Ballon festgeklebt werden. Bei der Verzierung sind dir keine Grenzen gesetzt. So sehen als Dekoration z.B. ausgeschnittene Blümchen, Figuren, Fransen, Streifen oder aufgeklebte Perlen hübsch aus. Lustig sind auch kurze, aufgefädelte Perlenketten die zu guter Letzt am Ballonboden festgenäht werden können.
Der Ballonrand bekommt von dir noch zwei Löcher, woran ein Drahtbügel befestigt wird.

Anleitungen zum Download: Tier-Laternen

Diese lustigen Gesellen sind tierisch anzusehen und noch dazu ganz leicht zu basteln
Diese lustigen Gesellen sind tierisch anzusehen und noch dazu ganz leicht zu basteln

Material für die Tier-Laterne:

  • Faltlaternen (Maus 15 cm Durchmesser, Pferd und Gans 24 cm)
  • weißer Fotokarton
  • Stift und Schere
  • Klebstoff (gut wäre eine Heißklebepistole oder besonders starker Klebstoff)
  • Paketschnur (für Schwanz und Mähne des Pferdes, auch für den Bart der Maus)
  • Schaschlikspieß (zur Verstärkung des Halses bei Gans und Pferd)
  • Wasser- oder Plakafarbe
  • Pinsel

Schablonen für die Tier-Laterne:

Anleitung für die Tier-Laterne:

Mit Hilfe der Schablonen malst du Kopf und Schwanz des Tieres auf den Fotokarton je zwei mal auf, die Beine je vier mal und schneidest diese dann aus. Um mehr Stabilität zu erhalten, kleb die doppelt ausgeschnittenen Körperteile zusammen.
Für die Hälse von Pferd und Gans legst du als zusätzlichen Halt noch ein Schaschlikstäbchen zwischen die beiden Kopfhälften.
Nach Herzenslust dürfen nun die ausgeschnittenen Körperteile bemalt werden. Ist alles getrocknet, werden Kopf, Beine und Schwanz an die gewünschten Stellen der ungeöffneten Laterne geklebt.
Nur das Pferd sowie die Maus bekommen aus Paketschnur noch kleine Details: Aus mehreren Schnüren erhält das Pferd von dir seinen Schwanz und seine Mähne, und die Maus sieht mit ein paar Barthaaren noch lustiger aus.