Umweltfreundliches Fahren
 
Urlaub machen und nebenbei die Umwelt schonen.

Eltern müssen viele Rollen aus dem Effeff beherrschen. Besonders, wenn sie mit den Kindern in den Urlaub fahren. Da wird man zum Unterhaltungskünstler für ein manchmal ziemlich schwer zu begeisterndes Publikum auf der Rückbank. Notarzt für abendliche Heimwehattacken. Oder, und das ist vielleicht die allerwichtigste Rolle: Vorbild.

Umweltfreundliches Fahren: Urlaub machen und nebenbei die Umwelt schonen.

Vorbildlich ist es zum Beispiel, den Kleinen schon im Kleinsten zu zeigen, wo Umweltschutz anfängt. Wer im Auto schon etwas früher als gewohnt und auch im Stadtverkehr recht schnell in den fünften Gang schaltet, spart bares Geld und schont die Umwelt.

Aber wo wir gerade in der Stadt sind: Man sollte auf keinen Fall vergessen, bei längeren Wartezeiten auch dem Motor eine Pause zu gönnen. Zum Beispiel dann, wenn ein Mitglied der kleinen Reisegruppe noch mal schnell an der Ecke aus dem Wagen hüpft, um ein Paar Schwimmflügel zu kaufen (irgendwas vergisst man ja immer).

Die Verzögerung durch den kleinen Zwischenstopp ist mit einem kraftvollen Motor schnell wieder eingeholt. Zum Beispiel mit dem Viano FUNCTION, dem Family-Van von Mercedes-Benz. Der ist mit dynamischen Motoren mit bis zu 150 PS ausgestattet. Seine CDI-Motoren* sind aber nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich. Dafür sorgen die moderne Einspritztechnik und die ökonomische 6-Gang-Schaltung.

Wenn es bei längeren Wartezeiten im Auto schon mal recht warm wird, kann man der Umwelt auch hier einen kleinen Gefallen tun: Denn wenn man die Klimaanlage erst dann einschaltet, wenn es wirklich richtig warm ist, spart man Energie. Manchmal reicht ja schon die Abkühlung durch ein geöffnetes Fenster und eine frische Brise Fahrtwind.

Mit seinem serienmäßigen Dieselpartikelfilter trägt der Viano außerdem dazu bei, dass es wirklich saubere Luft bleibt, die da durchs offene Fenster hereinweht. Für die Kinder gibt es dann das große Rätselraten, wenn es heißt: Ich sehe was, was du nicht siehst. Und das ist Feinstaub!

*Kraftstoffverbrauch in Verbindung mit mechanischem/automatischem Getriebe (l/100 km) innerorts; außerorts; kombiniert: 10,6/11,4; 6,9/7,0; 8,2/8,7. CO2-Emissionen in Verbindung mit mechanischem/automatischem Getriebe, kombiniert (g/km): 218/231. Dieselpartikelfilter serienmäßig.



> Zurück zur Übersicht