Schaltjahr
 
Geburtstag am 29. Februar - wann wird gefeiert?

Diesen Tag gibt's nur alle vier Jahre: In Schaltjahren hat der Februar 29 Tage. Und was machen Eltern, deren Kind an diesem Tag geboren wurde, in den übrigen drei Jahren? Verlegen sie die Geburtstagsparty einen Tag vor oder feiern sie einen Tag später? Wir sind gespannt auf Eure Antworten!

Schaltjahr-Kinder
Thinkstock
Artikelinhalt

Haben am 29. Februar Geborene nur in einem Schaltjahr Geburtstag?

Kinder, die am 29. Februar geboren werden, sind wirklich nicht zu beneiden: Nur alle vier Jahre, in einem Schaltjahr, können sie an ihrem tatsächlichen Geburts-Tag feiern. In den drei Jahren dazwischen müssen die Eltern sich entscheiden: Gratulieren Sie ihrem Nachwuchs bereits einen Tag zuvor, am 28. Februar? Oder wählen sie den 1. März als Termin für die Geburtstagsfeier (Übrigens: Egal, an welchem Tag Sie feiern - bei uns finden Sie viele Tipps für den perfekten Kindergeburtstag)?Genau das möchten wir von allen Eltern wissen, deren Kind am 29. Februar geboren wurde: An welchem Tag feiert Ihr diesen Geburtstag, wenn das Jahr kein Schaltjahr ist? Macht mit bei unserer Umfrage - wir sind sehr gespannt!

Geburtstermin im Schaltjahr - kann man den 29. Februar umgehen?

Wenn im Mutterpass der 29. Februar als Geburtstermin (berechnen können Sie den übrigens ganz einfach mit unserem Geburtsterminrechner) eingetragen wurde, fragen sich viele werdende Eltern sicher, ob sie die Geburt ihres Kindes nicht ein wenig beschleunigen oder um einen Tag verschieben können.Fest steht: Ausgedehnte Spaziergänge, langes Sitzen, schweres Heben, heiße Bäder oder auch Sex wirken gegen Ende der Schwangerschaft wehenfördernd. Dementsprechend können Paare natürlich versuchen, das Baby vor dem errechneten Geburtstermin zu locken, indem sie verstärkt solche Tätigkeiten ausüben - oder eben darauf verzichten, damit das Kind möglichst nicht am 29. Februar zur Welt kommt.Eine Garantie, dass es klappt, gibt es aber in keinem Fall. Am besten ist es also, der Natur einfach ihren Lauf zu lassen. Vielleicht ist das Kind ja später auch unheimlich stolz darauf, an einem so seltenen Tag Geburtstag zu haben und dadurch etwas ganz Besonderes zu sein?

Warum gibt es eigentlich ein Schaltjahr?

Vereinfacht gesagt: Um die Sonne einmal zu umrunden, braucht die Erde 365,256 Tage - das heißt, jedes Jahr kommen ein paar Stunden dazu. Weil unser gregorianischer Kalender jedoch auf glatte 365 Tage ausgerichtet ist, wird alle vier Jahre ein zusätzlicher Tag eingeführt. Mithilfe dieses Tages, dem 29. Februar, wird diese zusätzliche Zeit wieder ausgeglichen.Schaltjahre sind übrigens die Jahre mit einer durch vier teilbaren Zahl. Davon ausgenommen sind nur die nicht durch 400 teilbaren, vollen Jahrhundertzahlen. 1900 war dies zuletzt der Fall, das nächste Mal wird es im Jahre 2100 soweit sein.

Wann feiert Ihr den Geburtstag Eures Kindes, wenn das Jahr kein Schaltjahr ist?
Am 28. Februar
29% (1206 Stimmen)
Am 1. März
71% (3021 Stimmen)
Gesamtstimmen: 4227