Umfrage
 
Und, wo feiern Sie dieses Jahr Weihnachten?

In manchen Familien ist es ganz klar, in anderen wird jedes Jahr neu verhandelt: Feiern wir bei den einen Großeltern oder den anderen? Zu Hause, allein oder mit allen? Wir würden gerne wissen, wie Sie es halten - und verraten Ihnen im Gegenzug, wie Sie sich und den Weihnachtsbaum sicher ans Ziel bringen.

Feiern Sie Weihnachten im kleinen Kreis oder mit der ganzen Familie?

Umfrage: Und, wo feiern Sie dieses Jahr Weihnachten?

Neu ist der Gedanke nicht, sich zu Weihnachten auf die Reise zu machen. Maria und Josef waren schließlich auch unterwegs, zur Volkszählung. Wenn Familien sich heutzutage an Weihnachten auf den Weg machen, dann liegt es aber meist daran, dass Großeltern weit entfernt wohnen. Wer mit einer weit verstreuten Familie feiern möchte, hat die Wahl: Feiern wir dieses Jahr alleine mit den Kindern in Köln? Oder wie immer bei den Schwiegereltern in Leipzig? Die Schwester in Stuttgart würde ja auch gerne mal ihren festlich geschmückten Weihnachtsbaum präsentieren ... Oder laden wir alle zu uns ein, was zwar viel Arbeit und Vorbereitung bedeutet, aber dafür gar keine Fahrerei? In unserer Umfrage möchten wir gerne wissen, wie Sie es halten. Stimmen Sie mit ab!

Mit dem Auto zum weihnachtlichen Familienfest

Im Gegenzug beantworten wir Ihnen hier die drei wichtigsten Fragen rund um Weihnachten & Autofahren:1. Wann braucht man Winterreifen, wann Schneeketten?Laut ADAC werden Winterreifen bestenfalls dann montiert, wenn nicht alle Autofahrer die Winterreifen montieren lassen. Im allgemeinen ist der Wechsel auf Winterreifen in der Zeit zwischen Mitte Oktober und Mitte November am sinnvollsten. Die Reifen bleiben mindestens bis zum Wochenende nach Ostern montiert, da besonders im Süden Deutschlands bis nach Ostern noch mit Schneefällen zu rechnen ist. Übrigens: In Österreich sind Winterreifen in der Zeit vom 1. November bis zum 15. April Pflicht. Schneeketten braucht man, wenn eine geschlossene, festgefahrene Schneedecke auf der Fahrbahn liegt. Und natürlich, wenn ein Schild Schneeketten vorschreibt. Was bedeutet, dass Autofahrer, die sich auf die Nordhälfte Deutschlands beschränken, sie kaum je brauchen werden. In den Mittelgebirgen und natürlich in den Alpen sieht das schon anders aus. Wenn Sie damit rechnen, Schneeketten zu benutzen, dann probieren Sie das Anlegen unbedingt einmal in Ruhe aus. Und legen Sie Handschuhe und eine Taschenlampe zum Schneekettenkoffer ins Auto - im Ernstfall ist es garantiert kalt und dunkel.2. Wie transportieren wir den Weihnachtsbaum am besten?Wenn er klein genug ist, einfach in eine alte Decke wickeln und ab in den Kofferraum, klar. Steht der Baum etwas heraus, müssen trotzdem Brems- und Rückleuchten für den Hintermann zu sehen sein. Der Baum passt nicht in den Innen- oder Kofferraum? Dann bleibt nur noch das Dach. Achtung: Beim Befestigungen mit Schnüren oder Spanngurten nicht das Netz als Verankerung nehmen, in das der Baum verpackt ist: Es könnte reißen. Besser die Schnüre oder Gurte auch zwischen den Zweigen durchführen. Achtung: Der Baum darf nicht nach vorn oder zur Seite überragen, und nach hinten maximal 1,50 Meter. Dann muss er aber mit einem roten Tuch oder bei Dunkelheit mit einer roten Lampe gesichert sein.3. Wo gibt es aktuelle Staumeldungen für das ganze Bundesgebiet?Zum Beispiel hier: www.adac.de/verkehr

Wissen Sie schon, wie Sie Weihnachten feiern werden?
Wir feiern nur in der Kernfamilie.
41% (26 Stimmen)
Wir feiern bei den Eltern mütterlicherseits.
27% (17 Stimmen)
Wir feiern bei den Eltern väterlicherseits.
8% (5 Stimmen)
Wir feiern mit allen in großer Runde.
25% (16 Stimmen)
Gesamtstimmen: 64
Weihnachtsgrüße verschicken

Persönliche Weihnachtskarten für die Liebsten! Mit ELTERN Grußkarten festliche Motive auswählen und mit Familienfotos personalisieren. Gedruckt und geliefert in nur 48 Stunden!
Sichere dir 30% Rabatt auf deine Karten mit dem Code: GRUSS30