Erziehung
 
Wie verschieden sind Eltern im Westen und im Osten?

Kollektives Töpfchentraining und möglichst früher Krippenbesuch in Ostdeutschland, höchstens Teilzeit für Mutti und das volle Verwöhnprogramm fürs Kind im Westen - was glauben Sie: Erziehen Eltern in den alten und den neuen Bundesländern noch immer so unterschiedlich?

Haben sich die Erziehungsstile in Ost und West angenähert?

Erziehung: Wie verschieden sind Eltern im Westen und im Osten?

Seit über 20 Jahren ist Deutschland schon wiedervereinigt. Doch egal, ob in Feuilletonartikeln oder beim Auftritt eines Comedians - gerade über vermeintliche Unterschiede bei der Kindererziehung in Ost und West werden nach wie vor viele Klischees gepflegt.

Aber: Sind das wirklich nur (noch) Klischees? Sind die Zeiten, in denen im Westen die Hausfrau und Mutter glorifiziert wurde, während Frauen im Osten bestrebt waren, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen, wirklich vorbei? Oder erziehen Eltern in den alten und den neuen Bundesländern ihren Nachwuchs tatsächlich weiterhin unterschiedlich? Wird in Frankfurt am Main vielleicht nach wie vor ein bisschen stärker auf die individuellen Bedürfnisse eines Kindes eingegangen als in Frankfurt an der Oder - auch wenn das gerade in einer üblen Trotzphase steckt? Und ist es nicht Fakt, dass auch heute noch mehr ostdeutsche Mütter arbeiten gehen als im Westen?

Wir möchten von Ihnen wissen, wie stark Sie die Unterschiede zwischen Eltern in West- und Ostdeutschland empfinden. Machen Sie mit bei der Umfrage - wir sind gespannt:

Wie unterschiedlich sind Ihrer Meinung nach die Erziehungsstile ost- und westdeutscher Eltern?
Ich sehe immer noch große Unterschiede.
74% (58 Stimmen)
Ich kann keine Unterschiede erkennen.
5% (4 Stimmen)
Weiß nicht
21% (16 Stimmen)
Gesamtstimmen: 78