VG-Wort Pixel

Amira Pocher Kann sie sich ein weiteres Kind mit Oliver Pocher vorstellen?

Oliver und Amira Pocher
Oliver und Amira Pocher
© Gisela Schober / Getty Images
Möchten die Pochers ihre Familie vergrößern? In ihrem Podcast gibt Zweifachmama Amira Pocher eine eher skeptische Antwort auf diese Frage.

Amira Pocher, 30, muss "hart überlegen": Will sie ein drittes Kind mit Ehemann Oliver Pocher, 44? Die Frage steht schon länger im Raum – schließlich haken auch Fans und Medien immer wieder nach.

Oliver Pocher redet schon lange davon, noch ein Kind mit Amira zu bekommen

Amira und Oliver sind seit drei Jahren verheiratet und haben zwei gemeinsame Söhne, die 2019 und 2020 zur Welt kamen. Oli hat sogar noch drei weitere Kinder mit Alessandra Meyer-Wölden, 39, ist also Fünffachpapa. Doch das reicht dem Comedian anscheinend immer noch nicht. Im Januar 2021 erzählte Amira gegenüber "Bild": "Zwei waren immer mein Plan, nur halt nicht so eng zusammen. Oli redet schon vom dritten Kind. Und er zieht mich immer damit auf, dass ich 2021 ja sowieso wieder schwanger bin."

Nun gut, das Jahr 2021 liegt schon etwas zurück, Oli hat also nicht Recht behalten. "Ich will mir jetzt erst mal etwas Zeit gönnen, um mich an diese doppelte Mutterrolle zu gewöhnen – und ich hätte gern erst mal meinen Körper wieder für mich. Ein drittes ist also nicht ausgeschlossen, aber sicher nicht zeitnah", begründete Amira ihre Entscheidung, mit einem weiteren Kind noch zu warten.

Amira Pocher: "Ich bin so hart am Überlegen"

Seit diesen Aussagen sind über eineinhalb Jahre vergangen, doch Amira reagiert auf das Thema in ihrem Podcast "Hey Amira" nach wie vor skeptisch. Eigentlich geht es im Gespräch mit Neurowissenschaftler Dr. Boris Nikolai Konrad um das Gedächtnis, doch dann schweifen die beiden kurz ab. Der Experte erzählt, dass er vier Kinder hat, was Amira völlig umhaut. Plötzlich kommt sie auf ihre eigene Situation zu sprechen: "Und ich bin so hart am Überlegen. Ich weiß nicht. Die sind beide in so einer anstrengenden Phase. So eine schwierige Phase ..."

Es scheint also so, als müsste Oli noch ein bisschen auf Kind Nummer drei warten.

Verwendete Quellen: audionow.de, bild.de

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei GALA.

jno

Mehr zum Thema