VG-Wort Pixel

Zwischen Weihnachten und Silvester 5 Tipps für eine entschleunigte Familienzeit

Familie mit Kindern im Schnee
© Halfpoint / Shutterstock
Die letzten Tage des turbulenten Jahres 2022 sind gezählt: Höchste Zeit, die verbleibende Woche so gemütlich wie möglich zu gestalten – für Eltern wie Kinder. Alle können nach Weihnachten ein bisschen Ruhe und wenig Trubel gut gebrauchen. 

Nach den für Kinder besonders aufregenden Weihnachtstagen kehrt nun endlich Ruhe ein. Das bedeutet: einen Gang runterschalten, in den Tag hineintrödeln, sich treiben lassen und wenig bis keine Verpflichtungen haben. So macht ihr es euch zwischen Weihnachten und Silvester besonders schön:

1. Spaziergänge mit der ganzen Meute

Ob bei (Schnee-)Regen oder einem Traum aus Schnee: Spaziergänge nach Weihnachten haben etwas Besonderes an sich. Sind einmal alle Kids überredet und angezogen, kann es losgehen. Frische Winterluft bringt euch alle ein bisschen runter und macht (meist) entspannter – vor allem dann, wenn es doch mal zu Streitigkeiten kommt. Das Beste: Danach etwas durchgefroren und mit kalten Bäckchen im warmen Zuhause mit heißem Punsch aufwärmen und die übrigen Weihnachtsplätzchen genießen.

2. Spielnachmittage deluxe

Für ausgedehnte Spielnachmittage mit der ganzen Familie (oder zumindest denen, die Lust und Freude daran haben) ist jetzt endlich Zeit. Eure Kinder können sich förmlich im Spielen verlieren und ihre Weihnachtsgeschenke nach Lust und Laune ausprobieren – und am besten natürlich den ganzen Tag im Schlafanzug rumlungern. 

3. Zeit zum Lesen und Filme schauen

Eintauchen in neue Bücher und schöne Filme in Dauerschleife – das kommt im Alltag meist zu kurz. Aber jetzt ist die optimale Gelegenheit dazu: Ob stundenlanges Schmökern in neuen Lieblingsbüchern oder ein Film nach dem anderen – die Medienzeit wird großzügig ausgedehnt und die Uhr tickt für ein paar Tage etwas langsamer. 

4. Den Kochlöffel mal liegen lassen

An Weihnachten haben wir so viel geschlemmt – jetzt reicht’s auch mal mit dem Kochmarathon. Reste essen, Pizza bestellen oder einfach mal nur eine Brotzeit auftischen. Das reicht zwischen den Jahren vollkommen!

5. Alte Fotos raussuchen 

Was gibt es Schöneres, als mit der Familie in Erinnerungen zu schwelgen? Die alten Hochzeitsfotos, der erste Geburtstag, Schwarz-Weiß-Bilder von Oma – jetzt haben wir die Zeit, uns mal alles in Ruhe anzuschauen. Und entdecken dabei vielleicht noch eine längst vergessene Fotoperle ...

lha ELTERN

Mehr zum Thema