VG-Wort Pixel

Alltag mit Kindern Kinder beschäftigen: Die 25 besten Ideen

Zwei kleine Mädchen sitzen am Tisch und basteln
© Mahony / Shutterstock
Du willst deine Kinder beschäftigen, hast aber öfter mal keine Ideen parat? Die besten Tipps, um Langeweile zu bekämpfen, findest du hier.

Artikelinhalt

Klar, Langeweile kann manchmal auch förderlich sein und Kinder dazu bringen sich eigene spannende Aktivitäten zu überlegen. Aber manchmal müssen die Eltern dennoch mit Beschäftigungsideen einspringen. Für solche Momente haben wir Ideen gesammelt, wie du deine Kinder sowohl in der Wohnung als auch im Freien bei Laune hältst. Dabei unterscheiden wir zwischen Aktivitäten für die ganze Familie und solchen, die deine Kinder auch ohne dich ausüben können.

Kinder in der Wohnung beschäftigen

Irgendwann wird auch das spannendste Spielzeug mal langweilig und Kinder machen ihrem Unmut bei den Eltern Luft. Wohl jede Familie kennt Situationen, wo gelangweilte Kinder eine Herausforderung darstellen. Gerade in der Wohnung erscheinen die Möglichkeiten oft sehr eingeschränkt, doch auch an kalten Wintertagen gibt es Auswege.

Drei Ideen für die ganze Familie

Basteln

Basteln fördert die Kreativität und Kinder lernen, Dinge selbst zu erschaffen. Eine Fähigkeit, die im ganzen Leben wichtig ist. Viele DIY-Anleitungen findest du hier auf unserer Seite – zum Beispiel Schleim selber machen, Basteln mit Klopapierrollen oder Seifenblasen selber machen. Wie man Spielen und Basteln vereinen kann, zeigt dagegen Himmel und Hölle. Beim Basteln vergessen Kinder oft sehr schnell, dass ihnen gerade noch langweilig war.

Brettspiele

Immer eine tolle Alternative gegen die Langeweile sind Brettspiele. Wie oft haben unsere Eltern uns selbst früher mit einem Gesellschaftsspiel abgelenkt? Der Vorteil: Die ganze Familie kann mitmachen, muss es aber nicht. Es gibt Spiele, wie etwa „Mensch ärgere dich nicht”, die sich für vier bis sechs Spieler:innen super eignen. Genauso gut kann man aber auch eine Partie Schach zu zweit bestreiten, natürlich abhängig vom Alter des Kindes.

Kinder können bei vielen Spielen auch Wissen erlangen und etwas lernen. Zudem wecken Brettspiele den Ehrgeiz, sich durchzusetzen. Gleichzeitig können sie das Teamgefühl steigern.

Experimente

Kinder lieben es, sich praktisch mit Dingen auseinanderzusetzen. Das Lösen von Aufgaben oder das Bauen von Dingen hat einen besonderen Reiz. Es gibt viele fertige Baukästen, die Experimente für Kinder beinhalten. Aber auch ohne viel Zubehör ist es möglich, Experimente selber zu machen. 

Es ist zum Beispiel kinderleicht, einen kleinen Vulkan zu basteln und diesen zum Ausbruch zu bringen. Beim Vulkan basteln lernen Kinder etwas über dessen Funktionsweise und Aufbau und freuen sich schließlich über den gelungenen Vulkanausbruch.

Kinder zu Hause alleine beschäftigen: Fünf praktische Ideen

Lesen

Lesen ist und bleibt eine der besten Beschäftigungen für Kinder. Ihre Vorstellungskraft wird angeregt und sie können sich in ferne und spannende Welten träumen. Du kannst vor allem jüngeren Kindern Geschichten vorlesen.

Bei den Schulkindern sieht es oft schon anders aus: Während manche Kinder echte Leseratten sind, finden andere Lesen aber absolut langweilig. Du kannst schauen, welche Interessen deine Kinder haben und passende Bücher dazu empfehlen. So kann sich ein sportbegeistertes Kind vielleicht für einen Sportroman oder ein Geschichtsbuch über eine Sportart begeistern.

Hörbücher

Gerade abends sind Hörbücher bei vielen Kindern und Eltern beliebt, um die Langeweile zu Hause zu vertreiben. Geschichten zu lauschen macht Spaß und Kinder können, je nach Auswahl, wieder eine Menge lernen. Zudem beruhigen viele Hörbücher das Gemüt und sind eine perfekte Einschlafhilfe.

Fernsehen

Zugegeben, die Langeweile der Kinder mit Fernsehen zu vertreiben ist nicht sehr originell. Doch Fernsehen ist ja nicht per se etwas Schlechtes. Die Dauer und die Auswahl der Programme sind entscheidend. Es gibt viele Kinderserien, die Wissen vermitteln. Kinder haben Spaß am Schauen und lernen gleichzeitig, wie unsere Welt funktioniert. 

Du kannst dich zum Beispiel im Internet informieren, welche Serien oder Filme für Kinder in der entsprechenden Altersklasse geeignet sind.

Fernsehen sollte jedoch nie zur einzigen Lösung gegen Langeweile genutzt werden, sonst wird es irgendwann schwierig, Kinder für andere Unternehmungen zu begeistern. Ab und an auch mal einen unterhaltsamen Filmabend mit Popcorn und der ganzen Familie zu machen, hat jedoch noch niemandem geschadet und stärkt vielleicht sogar das Verbundenheitsgefühl.

Digitaler Zeitvertreib

Ab einem gewissen Alter lassen sich Smartphone, PC und Spielekonsole schwer von Kindern fernhalten. Wie auch beim Fernsehen gibt es auch für den Computer oder die Konsole eine Menge Spiele, die unterhaltsam sind und gleichzeitig Wissen vermitteln, das gleiche gilt für Apps. Zudem gibt es wieder für jede Altersgruppe und jedes Interesse die passenden Spiele. Und auch hier gilt: Digitale Spiele lassen sich auch mit der ganzen Familie bestreiten und müssen nicht zwingend alleine im Zimmer zum Zeitvertreib dienen.

Musik

Manche Kinder fangen früh an, ein Instrument zu erlernen, Tanzkurse zu besuchen oder in einem Chor zu singen. Viele dieser Freizeitbeschäftigen lassen sich perfekt zu Hause durchführen. Viele Kinder lieben es auch, einfach stundenlang Musik zu hören und dabei abzuschalten, sich zu bewegen oder zu spielen.

Kinder beschäftigen: Die besten Tipps und Ideen für Aktivitäten im Freien

Outdoor-Spiele

Von der klassischen Schnitzeljagd bis zu Räuber und Gendarm – es gibt viele Spiele, denen Kinder im Freien nachgehen können. Gut, manche Spiele erfordern eine größere Anzahl an Mitspieler:innen, Spiele wie Gummitwist, Murmeln oder Verstecken machen jedoch auch in kleiner Runde Spaß. Outdoor-Spiele sind vor allem eine perfekte Möglichkeit, um mehrere Kinder an einem Geburtstag oder bei einer Feier zu beschäftigen.

Ballspiele

Ballspiele haben den Vorteil, dass die Kinder lediglich einen Ball benötigen. Fußball oder Volleyball können Kinder zur Not auch alleine gegen eine Wand spielen und Basketball lässt sich an vielen Spielplätzen spielen. Zu zweit bietet sich Federball im Park an, als Ausflug für die ganze Familie eine Runde Minigolf oder Bowling.

Spazieren gehen

Es klingt banal, aber ein Spaziergang ist eine wundervolle Möglichkeit, sich die Zeit zu vertreiben, aus den eigenen vier Wänden zu kommen und frische Luft zu schnappen. Du kannst dabei deinen Kindern die Natur zeigen oder, wenn die Kinder alt genug sind, gehen sie alleine auf Entdeckungstour. Kleinkinder drehen vergnügt Steine um und sammeln Stöcke während die größeren Kinder Wettrennen veranstalten oder auf Bäume klettern.

Kinder beschäftigen: 15 weitere Ideen in der Übersicht

  • Spaziergang in der Natur und dabei Fotos machen
  • Sich mit einem Haustier beschäftigen
  • Gemeinsam Kuchen backen oder leckere Rezepte kochen
  • Höhle im Zimmer bauen
  • Tee-Party mit Kuscheltieren
  • Grußkarten basteln
  • Steine bemalen
  • Kleiderschrank durchgehen und witzige Outfits testen
  • Geocaching
  • Tagebuch oder eigene Geschichten schreiben
  • Fremdsprache lernen
  • Keimlinge ziehen
  • Eine Bootstour machen
  • Trampolin springen
  • Seilspringen oder Hula-Hoop lernen

Brauchen Kinder immer eine Beschäftigung?

Manche Eltern vertreten die Ansicht, dass Kinder immer beschäftigen sein müssen, um nicht auf dumme Gedanken zu kommen. Dabei ist gerade unverplante Zeit unglaublich wichtig für die Entwicklung. Kinder sind sehr unterschiedlich. Manche brauchen mehr Zeit für sich, manche weniger.

Grundsätzlich ist Langeweile auch nichts Schlechtes. Aus der Langeweile entstehen oft tolle Aktivitäten und deinen Kindern bleibt die Zeit, sich über eigene Interessen und Ziele klar zu werden. Eltern können abwägen, wann sie Vorschläge für eine Beschäftigung machen und wann sie lieber doch mal die Kinder selbst Ideen entwickeln lassen.

ELTERN

Neu in Familie & Urlaub