VG-Wort Pixel

Namenswahl der besonderen Art Ja, wie heißt er denn nun?

Diesen Post haben wir in den letzten Tagen wohl alle gelesen - aber dass die Geschichte noch viel weiter ging, wissen bis jetzt nur wenige. Schaut mal hier:

Was für ein Spiel! Beim EM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gelang Jogis Jungs nicht nur der bis dato höchste Sieg des Turniers, auch in den sozialen Medien wurden diese Tore heiß umjubelt. Oder besser gesagt - die Torschützen.

Der Tagesspiegel veröffentlichte diesen Post - natürlich mit dem passenden Spielernamen - am Sonntagabend auf Facebook und setzte damit einen viralen Schnellschuss in Gang. Kaum jemand, der ihn nicht irgendwo gelesen hat, kaum jemand, der nicht insgeheim "Ach Gott, das arme Kind!" dachte.

Allerdings war die Geschichte danach nicht etwas beendet, nein - denn auch bei unserer Nationalelf ist diese mehr oder minder originelle Methode der Namenswahl angekommen. In einer Pressekonferenz darauf angesprochen, verkündete der "Namensgeber" und Torschütze Shkrodan Mustafi: "Ich würde dem kleinen Shkodran ein Eis spendieren, wenn ich zurück in Deutschland bin und er heißt wie ich."

Nachdem er sein Vorhaben sogar noch bei Twitter bestätigte, fragte er aber trotzdem lieber nochmal nach (sicher ist sicher, auch bei Profi-Fußballern): 

Doch noch kann Mustafi sein Kleingeld aber stecken lassen, denn nur ein paar Stunden später postete der Tagesspiegel dieses Statement

Wir wünschen den werdenden Eltern auf jeden Fall alles Gute für die Geburt, denn wie sagt man doch so schön: Neues Spiel, neues Glück! (Und sollten sie nicht bis zum nächsten Spiel unserer Jungs am Donnerstag warten können - bei Vorname.com finden sie DEN perfekten Namen. Ganz sicher. :))


Neu in Familie & Urlaub