VG-Wort Pixel
Anzeige

Mit dem neuen ICE Kleine Entdecker auf großer Fahrt

Wer mit der Familie stressfrei reisen möchte, steigt am besten in den ICE 4. Hier können die Kinder Spaß haben, rumlaufen, entspannen – und auch mal Zugbegleiter spielen.
Eltern Fallbackbild


„Guck mal, ich kann mehr als 200 Stundenkilometer schnell laufen!“ Wenn Kinder im Großraumabteil von einer Tür zur anderen rennen, stört das keine Mitreisenden. Es ist genügend Platz in den Gängen und der Boden schluckt die Schritte. Die Kleinen können ihrem natürlichen Bewegungsdrang im ICE 4 nachgeben und auf Entdeckungstour gehen, sodass die Reise nicht langweilig wird. Das Nachwuchs-Personal in unserem Video bringt es auf den Punkt: „Jeder kann sich frei bewegen, wie er möchte – das gibt’s auf keiner Autobahn.“ Genauso ist es. Überhaupt scheint es so, als hätten Kinder bei der Entwicklung des stärksten ICE aller Zeiten Mitspracherecht gehabt.
 

Wir haben die Vorteile für die Familie zusammengefasst:

  • Neben dem Familienbereich mit 16 Plätzen und Raum für den Kinderwagen gibt es ein neu gestaltetes Kleinkindabteil, in dem sich auch ein Kinderwagen verstauen lässt. An der Wand befinden sich ein Spiel und fröhliche Motive. Hier sind Familien ungestört.
  • Ungestört bleibt auch der Reisende vor oder hinter einem Kind, wenn dieses mit Leidenschaft die Sitzverstellung ausprobiert dank neuer, moderner Sitze. Denn die Rückenlehne bewegt sich nur in der Sitzschale.
  • Im Großraumwagen können die Kinder ihre kleinen Koffer selbst in dem Gepäckrack unterbringen. Das stärkt das Selbstbewusstsein!
  • Das taktile Leitsystem hilft bei der Orientierung. So können die Kleinen selbstständig den Zug erkunden oder ins Bistro gehen, ohne sich zu verlaufen.
  • Alle ICE sind mit kostenlosem WLAN ausgerüstet. So können die Kinder auf ihrem Tablet oder Smartphone surfen oder auch mal auf das ICE Portal gehen und sich lustige Kinderfilme anschauen.
  • „Mami, ich muss mal!“ Für dieses Bedürfnis hat der ICE 4 neue Toiletten bekommen. Bei 250 km/h können die Kids ganz in Ruhe Pipi machen. Und falls sie noch im Windelalter sind, kommen sie auf den Wickeltisch im Universal-WC.
  • Natürlich bekommen die kleinen ICE 4 Entdecker auch irgendwann Hunger. Entweder geht es dann mit der ganzen Familie ins Bordrestaurant, das Kindermenüs auf der Speisekarte hat, oder der Nachwuchs holt sich aus dem Bordbistro eine kindgerechte Snackbox, die er dort auch allein kaufen kann. Praktisch: In der Thekenauslage sind alle Snacks zu sehen, sodass die Kleinen einfach nur mit dem Finger darauf zeigen können.

Denn bei der Deutschen Bahn sind Kinder die Stars – auch in unseren beiden Videos. Ihr habt noch nicht genug bekommen? Dann schaut Euch das lustige Making-of an und seht, welchen Spaß alle Beteiligten hatten.
 

Eltern Fallbackbild


Ihr wollt mehr über das komfortable Bahnfahren mit der ganzen Familie wissen? Weitere Informationen zum ICE 4 findet Ihr auf inside.bahn.de/ice-4.
 

© Daily Pia

Daily Pia geht auf Reisen

Pia (37) ist Mutter von drei Kindern, Autorin und Bloggerin (www.daily-pia.de). Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie eine Testfahrt mit dem ICE 4 von Hamburg bis nach Fulda gemacht. Wenn Ihr mehr über ihre tolle Reise mit den Kindern Alex, Max, Mimi sowie ihrem Mann erfahren wollt – ab dem 16. Oktober erzählt sie hier von ihren Erlebnissen.

Mehr zum Thema