Eine ganz normale Mama
 
10 Dinge, die Mütter bräuchten ...

„Ich habe nur zwei Hände, oder seht Ihr, dass mir eine dritte gewachsen ist?“ Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Satz schon zu meinen Kindern gesagt habe. Und sie können sich immer noch herrlich darüber kaputt lachen, wenn sie sich vorstellen, wie mir eine dritte Hand aus dem Rücken wächst.

Blog Eine ganz normale Mama, 10 Dinge
iStock, jossdim

Und sich dann überlegen, wie man ein Loch in den Pulli schneidet, damit die Hand da auch raus kann. Und was man mit drei Händen alles Tolles anstellen könnte. Zwei Brote gleichzeitig schmieren. Dem einen die Spaghetti kleinschneiden und dem anderen einen Schluck Wasser einschenken. Der kleinen Schwester die Windel wechseln und beim Vorlesen die Seiten umblättern. Ja, wir Mütter bräuchten drei Hände, ach Quatsch, besser gleich vier. Und es gibt noch neun weitere Dinge, die Mütter wirklich bräuchten, um den Alltag leichter zu überstehen…

… Augen im Hinterkopf!
Bis meine Kinder drei oder vier waren, glaubten sie tatsächlich, dass ich Augen im Hinterkopf habe. Ich hatte es ein paar Mal scherzhaft gesagt und irgendwie nahmen  sie es für bare Münze. War ganz praktisch, denn sie waren wirklich brav. Also meistens jedenfalls. Aber mal ehrlich, so ganz echte Augen im Hinterkopf wären wirklich super. Dann hätte ich letztens die Klopapierrolle noch gesehen, bevor sie von meiner Kleinen ins Klo versenkt wurde.

… Rollschuhe unter den Füßen!

Jetzt hier weiterlesen