8BitPapa
 
10 Dinge, die wir im zweiten Babymonat brauchten

Schon zwei Monate im Land der Lebenden und der Kleine kann immer noch nicht laufen oder sprechen. Wie lange soll das so weitergehen? Doch, den Namen eines Simpsons-Charakters kann er sagen: »Abu« – das war’s. Auf der anderen Seite beobachten wir eine deutlich erhöhte Aufmerksamkeit des Kleinen.

8BitPapa - 10 Dinge, die wir im zweiten Babymonat brauchten
8BitPapa

Und damit steigt der Anspruch auf eine interessanter gestaltete Umgebung, sprich, neuer Babykram muss her: Willkommen bei der »Zweiter-Monat-Liste«.

Zweifellos, der Kleine nimmt seine Umgebung deutlicher wahr, fokussiert zielgerichtet, studiert Dinge um ihn herum für mehrere Minuten und blickt nicht nur verwirrt und hektisch in alle Himmelsrichtungen, als wolle er einen berühmten Soul-Sänger nachahmen. Wir fühlen uns deshalb in der Pflicht, seine Umgebung anspruchsvoller zu gestalten. Denn das können wir durch eigene empirische Untersuchungen bestätigen: Wir haben das Gefühl, je interessanter seine Aktivitätsphasen, desto ruhiger und tiefer schläft er später. Außerdem hilft das Umgebungs-Upgrade mit neuen Spielsachen und Things-to-do, selber zurechnungsfähig zu bleiben und nicht im kognitiven Limbo zu enden. Was war also wichtig, im zweiten Babymonat:
 

Jetzt hier weiterlesen