Titantinas Ideen
 
8 Jahre Kind sein - Fragen einer Mama

Das traditionelle Update zum Kleinkindalltag ist monatlicher Fixpunkt auf dem Blog. Ich schneide typische Mama-Themen an, die uns aktuell beschäftigen, ich lamentiere über besonders anstrengende Phasen, die den turbulenten Alltag auf den Kopf stellen und uns den letzten Nerv rauben, und wundere mich rückblickend über die rasanten Schritte, in welchen das Kleinkind die Welt erkundet. Denn: was sind schon 20 Monate im Leben eines Menschen!

Titantinas Ideen: 8 Jahre Kind sein - Fragen einer Mama
Ein Wunder von Geburt an, ein Geschenk, diese Entwicklungsschritte Familie miterleben zu dürfen, und eine Herausforderung für uns alle. Doch im Laufe der letzten Wochen realisierte ich: wo bleibt das Fräulein bei all diesen Beiträgen? Hat sich sie sich denn nicht auch einen Raum abseits der DIY Klamotten im Blog verdient, nämlich einen viel persönlicheren?

Zumal mein Blog ja dezidiert als Mamablog bezeichnet wird, auch wenn ich mich mit diesen Kategorisierungen nicht wirklich anfreunden kann, denn ich sehe mich auch ganz stark als umweltbewußte DIY Verfechterin abseits der Fashion IT Pieces für die Kleinen. Ich mag es bunt, abwechslungsreich und nachhaltig. Und zugegeben, in unserem Haushalt sieht es meist eher chaotisch aus als clean, und auch wenn ich skandinavischen Minimalismus unglaublich toll finde, herrscht bei uns kunterbuntes Treiben, ein Mischmasch aus verschiedenen Stilrichtungen, und gerne mal bunte Kelimpolster auf weisser Couch mit Kirschflecken drauf. Vor bunter Wand und neben einem Teppich, auf dem sich nicht nur Holzspielzeug tummelt. Willkommen im Real Life!

Zurück zum Fräulein.

Eine Frage an mich

Ich stellte mir anhand des Geburtstages des Fräuleins die Frage: Wie wäre es, wenn ich 8 Jahre alt wäre. Könnte ich das Alter genießen, oder würde ich auf die Frage, ob ich gerne 8 Jahre alt sein würde, wie aus der Pistole geschossen antworten:

 

Jetzt hier weiterlesen