LÄCHELN UND WINKEN
 
Aus unseren Blogs: Alle Mütter haben miese Tage – sogar fiktive ;)

Vor kurzem stolperte ich auf irgendeinem Social Media-Kanal über den Post einer Mutter, die sich ziemlich arg über einige Leo Lausemaus-Folgen auf einer Tonie(box)-Figur aufregte. Für jene, die bisher nicht das „Vergnügen“ hatten:

Blog Lächeln und winken Miese Tage
Lächeln und winken

Leo Lausemaus ist ein kleiner Mause-Junge, der unseren Nachwuchs in Büchern, auf YouTube und mit Hörspielen unterhält, uns Mamis dabei aber leider mit einem nur sehr schwer wieder aus dem Kopf zu bekommenden Titel-Song quält und uns zudem – wenn wir nicht aufpassen – mit einem bunten Potpourri an Merchandise-Artikeln die Knete aus dem eh schon Windel-Geschröpften Portemonnaie zieht ;) . Ich persönlich war bisher also nicht so wirklich ein großer Fan der Geschichten (ach was?! ;) ), allerdings in erster Linie, weil ich es nicht mag, wenn Spielzeug bzw. in diesem Fall Hörspiel-Geschichten mit mehr erzieherischem Know-How um die Ecke kommen, als ich es möglicherweise habe :D .

Und diese Lausemaus-Mutti glänzt meist so dermaßen mit ihrem perfekten Mama-Dasein – inklusive Rüschenschürze, vorbildlicher Konsequenz und Nerven, die die Tapferkeits-Medaille verdienen – dass sie eigentlich nur durch die Erzeugerin von Connie (mit der Schleife im Haar) getoppt werden könnte, wenn es da mal zu einem Pädagogik-Battle käme. Da meine MAUSEmaus diese LAUSEmaus aber nun mal so gerne mag, dulde ich sie und ihre Familie trotzdem als Lausch-„Genuss“ in unserem Haushalt. Es gibt schließlich schlimmeres, als eine Bilderbuch-Über-Mutter mit eventuell etwas eingestaubten Rollenbildern. Da steh ich drüber ;) .

Nun stieß ich aber wie gesagt über diesen Post mit den ebenso empörten Kommentaren darunter und nahm das zum Anlass, mir die offenbar ganz üblen Folgen endlich mal in Ruhe, zusammen mit dem Krümelchen, anzuhören. Denn bisher hatte ich eben diese Geschichten immer nur so nebenbei mitverfolgt. Klar war mir da auch schon aufgefallen, dass Leos Mutter offenbar ein wenig ihre Contenance eingebüßt hatte und ihr Söhnchen mit den großen Ohren noch ein etwas strenger erzog als sonst, aber ehrlich gesagt … dachte ich nicht weiter drüber nach. Jetzt aber hörte ich genau zu.

Jetzt hier weiterlesen