Drachenmama und Trotzkopfkind
 
Baby unterwegs Teil 1: Selbst ist die Frau

Vier Wochen lagen noch vor uns, bis es endlich so weit sein würde- Vier Wochen und ein Tag, um genau zu sein. Dann endlich würden wir unser kleines Mädchen kennenlernen! Ich konnte es kaum erwarten.

Blog Drachenmutter und Trotzkopfkind Frühgeburt
iStock, Ridofranz

Als ich an diesem Morgen in der Praxis meines Arztes saß und dieser mir mitteilte, dass wir das Baby gegebenenfalls früher holen müssten, bekam ich es mit der Angst zu tun.
Es würde nicht mehr wachsen, sagte er, und zwei Wochen zu früh wären nicht schlimm für die kleine Maus.

Trotzdem machte ich mir natürlich Sorgen.
Uns war von Anfang an klar gewesen, dass unser Baby möglicherweise früher kommen würde. Ich habe eine Fehlbildung in der Gebärmutter, durch die das Baby einfach weniger Platz hatte.
Aber als es dann Tatsache wurde, verzweifelte ich fast.

Weil ich nun also mit einem Frühchen rechnen musste, das nicht mal in Größe 56 passen würde, beschloss ich mit meiner Freundin noch schnell etwas Frühchenkleidung zu kaufen.
Viel Zeit hatte ich dafür nicht, am Nachmittag erwartete ich eine riesige Bierladung- der Mann hatte am nächsten Tag seinen 30. Geburtstag 

Tatsächlich ist es aber nicht soo einfach, mal eben Frühchenkleidung im Handel zu finden. Die meisten Größen beginnen ab 56...
Zum Glück wurde ich fündig, der Einkauf war erledigt und ich völlig gestresst.

Ich war so fertig, dass ich plötzlich Schmerzen bekam. Jedenfalls schob ich es auf zuviel Stress. Es fühlte sich an wie Vorwehen, jedoch im Rücken und es war ein anhaltender Schmerz.
Als ich meiner Freundin davon berichtete, schleppte sie mich direkt ins Krankenhaus (natürlich vernünftig!), wo man mich an den Wehenschreiber hängte. Kaum war ich verkabelt, war' s das mit dem Schmerz. Natürlich. Und Wehen wurden auch keine festgestellt. Fehlalarm.

Ich fühlte mich total dämlich.

Jetzt hier weiterlesen