Elischeba – Familie Lifestyle Reisen
 
Business Mama oder Hausfrau – ihr seid alle toll

Zu Hause bleiben oder arbeiten gehen? Es gibt kaum ein Thema, das Mütter so emotional diskutieren. Rasch werden Schubladen aufgestellt. Wer Kinder unter drei Jahren „abgibt“, ist eine Rabenmutter. Wer zu Hause bleibt ist faul.

Blog, Bild von Elischeba Wilde,
Elischeba Wilde

Dabei haben wir alle unser Päckchen zu tragen. Letztendlich kommt es darauf an, dass wir einen Weg finden, der zu uns passt. Ich zeige euch heute die Herausforderungen der Mütter. Dafür habe ich sowohl berufstätige Eltern als auch Hausfrauen befragt. 

  • Mütter, die nicht berufstätig sind

Ich kenne eine Mutter, die ganz „klein“ wird, wenn man sie nach ihrem Beruf fragt. Sie entschuldigt sich dafür, dass sie sich „nur“ um ihre Kinder kümmert. Wer seine Kinder zu Hause betreut, leistet wertvolle Arbeit. Das mag anstrengender sein als ein Vollzeitjob. Wickeln, stillen, Mund abwaschen, Streit schlichten, Essen kochen oder Lego spielen. Langweilig wird es nicht. Manchmal frage ich mich, wie meine Mutter das geschafft hat. Wir waren – in meiner Heimatstadt Köln – nicht im Kindergarten. Es gab auch keine Oma in der Nähe. Meine Mutter hat uns mit zum Einkaufen genommen und geputzt, wenn wir zu Hause waren. Es ist keine niedrigere Arbeit bei den Kindern zu sein. Also liebe Mamis, die ihr nicht berufstätig seid: macht euch nicht klein. Ihr seid super!
 

Jetzt hier weiterlesen