sonjaschreibt.com
 
CoronaEltern endlich – ist Mama wieder an Heim und Herd!

Heute morgen haben wir Stuhlkreis gespielt, ich bin abwechselnd Jessi, Jenny oder Sabine – (Liebe Grüße!) die Erzieherin. Aber ich spiele das nicht richtig. Die Stuhlkreis-Abläufe können die Kinder mir noch ganz gut erklären, aber ich kann weder die richtigen Frühlingslieder singen, noch Handspiele, noch Abzählreime.

Blog Sonjaschreibt.om, Corona
sonjaschreibt.com

Das ich einigermaßen gut schreiben kann, zählt jetzt nichts. Ich habe außerdem keine Geduld beim basteln, meine gezeichneten Tiere erregen bei den Kindern eher Mitleid und sie trösten mich. “Mama, nicht jeder kann halt gut malen.” Kurzum – ich bin kein guter Ersatz. 
Auch baue ich keine richtigen Höhlen, bin als Frau Martin nur mässig geeignet, weil meine Pferdekenntnisse zu wünschen übrig lassen und meine Suppe schmeckt nicht wie die im Kindergarten. Da kann ich so viele Kreidebilder malen und so viele Behelfsmasken für die Kuscheltiere nähen, wie ich will. Ich bin nicht der Kindergarten. Seit über fünf Wochen bin ich das nicht und ich werde auch nicht besser. Ich bin keine Horde Kinder, die lachend gemeinsam durch die Gänge rennt, ich bin nicht mal eine Freundin, die stundenlang “Ich bin frei” singt.

Homeoffice mit Kindern – the easy, peasy way!

Es ist das Ende der fünften Woche, als die Bundesregierung für Eltern von Kindergartenkindern genau KEINE Hoffnungen macht. Kindergärten bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Keine Diskussion, weiter zum nächsten Thema. Autohäuser, ja die brauche man, das muss man schon verstehen, die Wirtschaft. Aber Kindergärten?

Jetzt hier weiterlesen