Frieda Friedlich
 
Das Abenteuer Babysitter wagen?!

>>Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf.<<, so heißt es ja in einem sehr bekannten afrikanischen Sprichwort. Und es stimmt auch ziemlich sicher – irgendwie zumindestens.

Blog Frieda Friedlich Babysitter
Frieda Friedlich

Wir kommen, wie so viele andere junge Eltern von Kleinfamilien, allerdings bis jetzt ganz gut alleine zurecht. Wir meistern Betreuungsengpässe irgendwie selbst, wechseln uns ab und geben uns dabei auch manchmal nur „die Klinke in die Hand“, weil dann der jeweils andere schon wieder los muss.

Eine Unterstützung durch Verwandte oder vertrauensvolle Bekannte haben Guido und ich nicht in unserer Nähe. Omas und Opas und alle anderen Onkel, Tanten und auch Lieblingscousine Zarah wohnen einfach alle zu weit entfernt. Wir rocken den Alltag unserer kleinen Familie also alleine.
Okay, nicht ganz alleine, denn unser Mini-Menschen-Mädchen geht ja nunmal, seitdem ich nach meiner Elternzeit wieder in Teilzeit als Lehrerin arbeite, in die KiTa neben meiner Schule. Dort hat sie natürlich vertraute Bezugspersonen und sammelt auch vielfältige soziale Erfahrungen mit anderen Mini-Menschen-Kindern. Es läuft echt gut bei uns und mit uns, aber doch bleibt in unserer daily-routine manchmal einfach wenig Raum, Zeit und Stimmung mehr für Guido und mich als Paar, für die sich Liebenden.

Jetzt hier weiterlesen