VG-Wort Pixel

MamaWahnsinnHochDrei Das Genuss-Baby

Blog MamaWahnsinnHochDrei Genuss-Baby
© mamawahnsinnhochdrei.com
Genussbaby – gibt es das? Gleich am Anfang muss ich allerdings sagen, dass es sich dabei um ein wirklich doofes Wort handelt, ich aber nicht weiß, wie ich es besser auf den Punkt bekomme, schließlich ist jeder Liebling ein Genuss – die klitzekleinen Händchen, die Fingerchen, der wunderbare Babyduft, die entzückenden Fußis, das Beobachten beim Einschlafen…. Hach… Trotz alledem ist es für uns Mamas nicht immer einfach.

Viele haben Glück und es tritt schon beim ersten Baby ein, sie können den kleinen Schatz voll und ganz “genießen”, gehen es relaxt an und saugen jede Minute intensiv auf, kosten jeden Moment aus. Bei mir war das leider nicht immer so, dafür war ich beim ersten Liebling viel, viel zu nervös. So richtig entspannt wahrnehmen konnte ich die erste Phase und Zeit des Säugling- und Baby-Mamaseins erst bei meinem dritten Kind.

GENUSSBABY – DAS ERSTE KIND GENIESSEN
Denn bei meiner größten Zuckerpuppe war für mich alles so frisch, alles so neu. Ich habe mich so auf dieses kleine Wesen gefreut, dass ich natürlich alles perfekt machen wollte. Tja, da war ich am Anfang wahrscheinlich mein größter Feind. Alles sollte passen – ich stresste mich beispielsweise mit der Frage, welche Creme ich jetzt genau verwenden sollte und machte daraus eine kleine Dissertation – alle Freundinnen und Mütter im Bekannten- und Verwandtenkreis wurden befragt. Elf Frauen – fünfzehn Meinungen und ich war natürlich noch nervöser.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass es das Beste war, dass ich sofort wieder schwanger wurde – ich wäre ansonsten zur Gluckenmama par excellence mutiert.

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub