VG-Wort Pixel

MAMAWAHNSINNHOCHDREI Das Leben mit Kind(ern)

Blog mamawahnsinnhochdrei, Bild
© mamawahnsinnhochdrei.com
Erst eins. Dann zwei. Dann drei. Mit drei Mädis ändert sich einiges und damit meine ich jetzt nicht, dass ich manchmal den Kasperl spiele, um meine Goldschätze aufzuheitern. Wie alle Eltern bin ich teilweise fremd bestimmt – manchmal mehr, manchmal weniger.

Derzeit halt MEEEEEEEEEEEHHHHHHHHHHHRRRRRRRRRRRR. Ich habe mal sechs wesentliche (immer erweiterbare) Punkte* genauer betrachtet und „analysiert“ – seht selbst. 

DAS LEBEN MIT KINDERN
#1 Um Erlaubnis bitten 
Nicht nur die Kleinen müssen – oder besser sollten – fragen. Echt arg! Habe ich etwas vor und sei es auch nur ein außerordentlicher Termin in der Arbeit, muss ich vorab meinen Mann, meine Eltern und/oder meine Schwiegermutter um Erlaubnis bitten und checken, ob es geht! Tatsache! WAHNSINN – wie sich die Zeiten ändern! Schließlich bringe ich es nicht über mein Herz, die drei Goldschätze auch nur ein Sekündchen alleine zu lassen – für den Selbstversorgermodus sind sie doch noch ein bisschen zu klein.

Jetzt hier weiterlesen


Neu in Familie & Urlaub