Du und dein Kind
 
Das war wohl nix! Wieso wir nun vorerst Kindergartenfrei leben

Hätte man mich vor knapp einem Jahr gefragt ob mein Sohn jemals einen Kindergarten besuchen würde, hätte ich vermutlich vehement mit NEIN plädiert… Doch wie heißt es so schön? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Oder besser gesagt: Der Mensch denkt – Gott lenkt!

Blog Du und dein Kind, Kindergartenfrei
du-und-dein-kind.de

Und so war es auch bei uns. 
Aus vielerlei Gründen wollte ich Mini-Me nie in einen Kindergarten geben. Ich plante mein Leben und versuchte alles selbst zu regeln und zu durchplanen. Heirat. Erstes Kind zum Zeitpunkt X. Zweites Kind zum Zeitpunkt XY. Drittes Kind zum Zeitpunkt XXY. Haus. Arbeiten. … 

Ich war nicht selten egoistisch und schaute (manchmal zwar gar nicht grundlos, aber das ist ein anderes Thema) nur auf meine Belange und meine Bedürfnisse. Das so ein Verhalten nicht ewig gut gehen würde, war eigentlich schon abzusehen. Heute bin ich dankbar, Gott mein Leben in die Hand gegeben zu haben. Dort wo mein Horizont aufhört, da greift seiner ein habe ich das Gefühl. 
Spätestens wenn man merkt, wie einem seine eigene Planung und seine tiefsten Wünsche entgleitet, darf man spüren, wie gnädig Gott zu einem ist. 

Gott ist immer da. 
Wie schon erwähnt wäre es vor nicht allzu langer Zeit kaum denkbar gewesen, Mini-Me in einen Kindergarten zu geben. Doch als es mir Ende letztens Jahres einfach nicht mehr gut ging, wurde das Leben mit Kind – aber dafür ohne richtige Aufgabe, eine kleine Last für mich. 

Die meisten Kinder in unserer Umgebung gingen schon in den Kindergarten. Die meisten Mütter wieder arbeiten. Und so war ich teils tagelang alleine mit dem Kleinen. Tagsüber führte ich oftmals mit niemand anderem als meinem Dreijährigen Gespräche. Die Beziehung zu seinem Vater stand dermaßen auf der Kippe, dass ein zarter Flügelschlag eines kleinen Vogel gereicht hätte, die ganze Beziehung zu beenden. 
Als es mir gefühlt irgendwann einfach zu viel war, entschloss ich mich, den Kleinen doch in einen Kindergarten zu geben. 

Jetzt hier weiterlesen