Kinderalltag
 
Der Elternfilter – Schutz vor Ermahnungen

Ein Spaziergang mit drei Kindern ist kein Spaziergang. Zumindest sprichwörtlich nicht. Man versucht die Kinder in dieselbe Richtung zu lenken und achtet darauf, dass sie möglichst nahe beieinander bleiben. Dumm nur, dass die Kinder einen Elternfilter haben, der viel zu viele Geräusche einfach filtert.

Blog Kinderalltag Spaziergang
kinderalltag.de

Manchmal wäre es viel einfacher, wenn ich für meine drei Kinder Leinen hätte. Dann würde ich mir viele Worte sparen. Weil das aber politisch nicht korrekt, gegen die Menschenrechte und auch nicht gut für die Entwicklung der Kinder wäre, versuche ich meine Kinder verbal zu lenken. Dabei wird eigentlich durchgängig gesprochen. Man adressiert einmal ein bestimmtes Kind, ein anders mal alle. Der Effekt ist immer gleich: Nicht wahrnehmbar. Meine Worte verpuffen und auch wenn ich sicher bin, dass ich gehört werde, es kommt einfach nicht bei den Kindern an. Der Elternfilter schützt die kleinen Gehirne zuverlässig davor, von zu vielen elterlichen Ermahnungen. Die Chance, dass man sich angesprochen fühlen muss ist ja auch sehr gering, bei drei Geschwistern.
 

Jetzt hier weiterlesen