VG-Wort Pixel

sonjaschreibt.com Die 7 Stufen der Müdigkeit Jede Mama kann schlafen, irgendwann.

Blog sonjaschreibt.com Müdigkeit
© lolostock / iStock
Ach wenn es doch nur einen Zauberspruch gäbe, irgendein Mittel, eine Bachblüte, Baldrian oder Globulis, die mir beim Schlafen helfen würden. Dass alle Kinder schlafen “lernen”, davon bin ich ja überzeugt. Allerdings nicht mit Schlaflernprogrammen, sondern mit viel Geduld, Verständnis und Zeit an der Seite ihrer Eltern.

Ich rede hier nicht vom durchschlafen mit vier Wochen oder drei Monaten. Googelt das mal. Unglaublich, was ich früher dachte manche Eltern erwarten… ich rede eigentlich eher vom ausgeschlafen fühlen bei minimaler Anzahl nächtlicher Wanderungen.

Ich hab ja schon mal erzählt, dass unsere Große ein High-Need-Baby war. Sie hat mit zwei Jahren angefangen, verlässlich besser zu schlafen. Vorher war hier nachts gern mal Polen offen. Sorry für die politische Unkorrektheit.

Mit besser schlafen meine ich, nur noch ein bis zweimal aufwachen und selbstständig aus dem Kinderbett steigen und zu Mama unter die Decke kriechen. Das ist für uns ein Level, mit dem wir sehr gut zurecht kommen. Ich darf mich ein paar Stunden allein ausstrecken und in der zweiten Hälfte der Nacht darf ich mich an den kleinen warmen Körper kuscheln. Ziemlich perfekt, wenn ihr mich fragt.

Was mich aber immer noch fertig macht, trotz allen Verständnisses, das sind die Krankheitsnächte.
Die hustenden, schniefenden, weinenden Nächte. Die zahnenden Nächte der kleinen Tochter machen mich trotz aller Erfahrung fertig und wenn dann noch die Magen-Darm-Nächte von ein bis vier Familienmitgliedern dazu kommen, Halleluja.

Als ich mal wieder nachts schlaflos zwischen schon wieder schnarchenden Kindern und dem Mann lag, kam mir die Idee der verschiedenen Stufen der Müdigkeit.
Also tattaa – hier sind sie:

Jetzt hier weiterlesen


Mehr zum Thema